Back to top
Bild von einigen Personen bei einer Besprechung, daneben Bild von Post-it's und dahinter Bild von einem Tablet und von einem Haus mit vielen Glasfronten, valantic Case Studies

Unsere Kundenreferenzen

Fantastische Projekte mit hohem Mehrwert - hier gibt es einen Blick hinter die Kulissen unserer Referenzkunden

Unsere langjährigen Erfahrungen gepaart mit zufriedenen Kunden sind die beste Referenz. Namhafte Unternehmen, darunter zahlreiche mittelständische Firmen sowie 20 der DAX 30 Konzerne vertrauen auf Produkte, Lösungen und Services von valantic.

Nachfolgend haben wir für Sie eine Auswahl an ausgesuchten Kundenprojekten in Form von Referenzberichten zusammengestellt.

Keine Ergebnisse gefunden
Header SPAETER Augmented Shop Experience - Stahlstreben, Smartphone, Angestellter
Spaeter setzt auf Augmented Shop Experience mit Pimcore

Spaeter arbeitet laufend daran, die Customer Experience zu optimieren – unter anderem in Kooperation mit valantic. Jüngstes Erfolgsprojekt ist ein Abholshop mit 24/7-Zugang, Augmented-Reality-Navigation und Self-Check-out.

Featured mit Logo von Sympyany | Success Story Sympany | IBM Cognos Analytics und Data Warehouse
Sympany optimiert IBM Cognos Analytics auf neues Data Warehouse

Die Schweizer Versicherungsgesellschaft Sympany führt in Rekordzeit und im laufenden Betrieb ein neues Data Warehouse (DWH) ein und optimiert die Reports in IBM Cognos Analytics – mithilfe von valantic.

Bild eines Mannes, der einen Tisch reinigt, daneben das Logo von Vileda sowie die Vileda Website, valantic Case Study
Vileda setzt auf zentrale digitale Plattform für B2B und B2C mit der SAP Commerce Cloud

Eine zentrale digitale Plattform mit einheitlichem Kundenerlebnis für B2B und B2C Kunden über alle Standorte und Marken weltweit – das war die große Herausforderung für Vileda, eine Marke der Freudenberg Home and Cleaning Solutions GmbH.

Bild eines LKW und eines Mannes, der Getränkekisten trägt, darunter ein Bild aus der Produktion des Getränkeherstellers Winkels
Getränkelogistiker Winkels perfektioniert seine Prozesse mit SAP

Winkels ist der führende Getränkehersteller und -logistiker im Südwesten Deutschlands. Das Ziel bestand darin, die Prozesse von drei Produktionsstandorten, vier Logistikzentren und über 170 Auslieferungs-Lkws in SAP abzubilden und zu steuern.

valantic Case Study bei Netcom Kassel
Netcom Kassel führt BREKO TK-Compliance-Plattform ein

Mit steigenden Kundenzahlen nahmen auch die behördlichen Anfragen bei der Netcom Kassel zu. Daher kam der Wunsch nach einer effizienteren Lösung auf. Vor diesem Hintergrund entschied sich die Netcom Kassel für die BREKO TK-Compliance Plattform.

Bild von einer Person, die telefoniert, daneben ein Bild von einem Straßenschild und dahinter Bilder von Gebäuden, valantic Financial Service Automation and Digitalization in the Financial Sector in New York
Belgischer Asset Manager vertraut bei ISO 20022-Migration auf valantic X-Gen

Der führende belgische Vermögensverwalter hat die Notwendigkeit erkannt, die neuen ISO 20022-Protokolle frühzeitig zu implementieren, um späteren Druck zu vermeiden und für die Zukunft vorbereitet zu sein. valantic unterstützte den Vermögensverwalter bei der Implementierung von X-Gen. Die generische Workflow- und Nachrichten-Engine X-Gen erlaubt eine schnelle Anpassung und ermöglicht die Anpassung und schnelle, sichere und effiziente Automatisierung der Prozesse.

Das Bild der Case Study Supply Chain Excellence von thyssenkrupp und valantic zeigt das Beitragsbild der Webseite.
thyssenkrupp macht großen Planungssprung in die Cloud mit SAP IBP

Die Krefelder thyssenkrupp Materials Processing Europe GmbH agiert als Anarbeitungsspezialist für Stahl und Aluminium, u. a. auch als Zulieferer für die Automobilindustrie. Damit unterliegt sie größeren Nachfrageschwankungen und einem hohen Preis- und Wettbewerbsdruck. Um Effizienzpotenziale zu heben, implementierte das Unternehmen mit Unterstützung von valantic die Cloud-Lösung SAP IBP für die integrierte, teilautomatisierte Absatz-, Einkaufs- und Dispositionsplanung.

Bild von zwei Personen, daneben das Mosca Logo und dahinter Bilder von Maschinen, valantic Case Study Mosca
Erfolgreicher Einsatz von IBM Cognos Analytics bei Mosca GmbH

Die Mosca GmbH ist ein internationaler Maschinen- und Anlagenbauer. Das Unternehmen hatte mehrere Jahre lang Lizenzen für das IBM Cognos, ohne die Stärken des Data-Warehouse-Systems auszunutzen. Mosca wandte sich an valantic, um das Programm endlich "zum Laufen zu bringen". valantic baute mit Mosca ein zentrales Data Warehouse und eine einheitliche Berichtsplattform für die Bereiche Vertrieb und Service, HR, Controlling, Lager und Logistik, Einkauf, Fertigung und Produktion auf.

Bild von drei Personen, daneben das Peter Jensen Logo und dahinter Bilder von ein Badezimmer, valantic Case Study Peter Jensen IBM Cognos Business Analytics
Großhändler Peter Jensen setzt auf IBM Cognos Business Analytics

Peter Jensen ist ein Großhändler für Sanitär- und Gebäudetechnikprodukte. In Zusammenarbeit mit den BA-Spezialisten von valantic führte Peter Jensen IBM Cognos Business Analytics ein. Dank der Einführung einer Datenbanklösung zusätzlich zum neuen CRM-System ist es nun möglich, Informationen aus dem CRM-System und aus dem Materialwirtschaftssystem zu verknüpfen und auszuwerten. Auf diese Weise werden alle benötigten Geschäftsdaten zentral aggregiert und sind jederzeit abrufbar.

Bild eines Laptops vor dem Firmengelände der Winterhalter-Fenner AG, valantic Case Study
Die neue E-Commerce-Plattform für den Elektro-Großhandel bei Winterhalter + Fenner

Die Winterhalter + Fenner AG gehört zu den führenden Elektrogroßhändlern in der Schweiz. In Zusammenarbeit mit valantic hat das Unternehmen eine neue Plattform entwickelt. Es wurde sich auf eine optimale Benutzerführung konzentriert, um den Funktionsumfang noch effizienter nutzen zu können den Kunden individuelle Verwaltungsmöglichkeiten und Tools zum Selbstmanagement zu bieten.

Bild eines smartphones mit einer Zahlung auf dem screen, valantic Case Study Instant-Payment-Plattform RTPE
valantic implementiert Instant-Payment-Plattform RTPE bei Česká spořitelna

Česká spořitelna ist die größte Geschäftsbank in Tschechien. Sie ist eine Tochtergesellschaft der Erste Group, die in sieben Ländern insgesamt mehr als 16 Millionen Kunden betreut und ist somit eine der größten Bankengruppen in Zentral- und Osteuropa ist. valantic implementierte die Instant-Payment-Plattform RTPE beim Kunden Česká spořitelna, um dem Kunden die Möglichkeit zu geben, Zahlungen in Echtzeit vorzunehmen.

Bild eines Laptops mit dem neuen my Themoplan System valantic Case Study Thermoplan
Neues Service-Portal für Thermoplan

Thermoplan produziert als eines der führenden Unternehmen weltweit hochqualitative Kaffeevollautomaten für den Einsatz im professionellen Bereich. Zu den Kunden von Thermoplan zählen beispielsweise Starbucks und Nespresso. Thermoplan pflegt ein weltweites Netz mit 5000 Servicetechnikerinnen und -techniker. valantic hat die Kommunikationsplattform myThermoplan für die weltweite Kommunikation für die Service- und Vertriebspartner von Thermoplan entwickelt.

Bild eines nassen blauen Regenschirms, valantic Case Study SIGNAL IDUNA
Re-Implementierung einer IBM Notes Legacy Applikation für SIGNAL IDUNA

SIGNAL IDUNA löst sukzessive Lotus Notes ab. Im Zuge dieses Vorhabens hat valantic mittels Reverse-Engineering ein Notes-basiertes Formularcenter mit etwa 90 formularbasierten Workflows in eine browserbasierte State-of-the-Art-Anwendung überführt.

Bild von Mundharmonikas vor weiteren Musikinstrumenten case study Hohner sonor valantic
HOHNER und SONOR optimieren Supply Chain Management mit wayRTS

Die Musikinstrumentenhersteller Hohner Musikinstrumente GmbH und Sonor GmbH beauftragten valantic mit der Einführung der Advanced Planning and Scheduling (APS)-Lösung wayRTS (Real Time Simulation). Die beiden langjährigen Hersteller von Mundharmonikas, Schlaginstrumenten und Orff-Instrumenten verfügen nun über eine wesentlich agilere, werksübergreifende Bedarfs- und Produktionsplanung mit maximaler Transparenz entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Bild aus der Maschinenhalle von stürmsfs, valantic Case Study stürmsfs
Neue E-Business-Plattform für stürmsfs

Die stürmsfs AG mit Sitz in Goldach (Schweiz) ist ein Unternehmen, das mit Stahl, Metall und alternativen Materialien handelt. Dabei handelt es sich um Produkte, die nicht so einfach in einem Webshop vermarktet werden können. Der bestehende Webshop musste überarbeitet werden. Dank der Innovationskraft von stürmsfs und dem Know-how von valantic entstand eine zukunftsorientierte Shoplösung, die den Kunden Schritt für Schritt durch den gesamten Bestellprozess führt.

Bild von einer Frau mit einem Tablet in einer Halle mit Strickmaschinen, valantic Case Study Stoll Strickmaschinen
Optimierung der Einkaufsprozesse bei STOLL

STOLL ist ein deutscher Hersteller von Flachstrickmaschinen. Neben der Analyse und Verfeinerung der Einkaufsprozesse, erarbeitete valantic ein neues Konzept für die optimale Ausrichtung der internen Abläufe. Im Detail ging es um die Entwicklung klar definierter Schnittstellen und Verantwortlichkeiten, Standards für die Auswahl der optimalen Einkaufsstrategie und die Qualifizierung von Lieferanten.

Bild eines Kornfeldes, valantic Case Study Raiffeisen Warenzentrale Rhein Main eG
RWZ optimiert Onboarding-Prozesse mit SAP Add-on apm identifier von valantic

Die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG (RWZ) ist die drittgrößte unter den in Deutschland im Agrarhandel tätigen Hauptgenossenschaften. Die RWZ hat aufgrund Eintritt, Austritt, Funktions- oder Abteilungswechsel von Mitarbeitern sehr viele Benutzeranträge in SAP zu bewältigen. Die Genossenschaft wünschte sich eine Lösung, die diesen Prozess weniger fehleranfällig machte, beschleunigte und für umfassende Transparenz sorgte. valantic setzte dies mit dem apm identifier um.

Bild eines Löffels mit Joghurt und Erdbeeren valantic Case Study Müller
Müller optimiert Stammdatenpflege in SAP mit Master Data Cockpit

Die Unternehmensgruppe Theo Müller mit Sitz in Luxemburg ist ein in Familienbesitz befindlicher Lebensmittelkonzern. Für eine vereinfachte und beschleunigte SAP-Stammdatenpflege führte valantic das Master Data Cockpit ein. Das Master Data Cockpit sorgt nicht nur für die automatische Stammdatenbefüllung durch vordefinierte Datengruppen, sondern ebenfalls für die automatisierte Übernahme der vorerfassten Daten aus dem Materialantrag in den Materialstamm.

Bild von Salzbrezen, valantic Case Study Lorenz Snack World
Lorenz Snack-World optimiert Materialanlageprozesse in SAP mit dem Master Data Cockpit von valantic

Das Unternehmen Lorenz-Snack-World ist ein europäisches Markenartikel-Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Die traditionsreichen Produkte Crunchips, ErdnußLocken und Saltletts und auch Innovationen wie Naturals gehören zu den erfolgreichsten am Markt. Lorenz Snack-World suchte nach einer Lösung, die Workflows flexibler gestaltet sowie die Materialanlageprozesse optimiert und dabei vollständig in SAP integriert werden kann. Die Entscheidung fiel auf das Master Data Cockpit von valantic.

Bild einer Frau mit Headset vor einem Computerbildschirm, valantic Case Study Volksbank Mittelhessen
Web-Enablement von HCL Notes-Anwendungen für die Volksbank Mittelhessen

Die Volksbank Mittelhessen zählt zu den größten Kreditgenossenschaften in Deutschland. Die Volksbank Mittelhessen hat mit valantic ihre alten IBM Notes-basierten COSMOS-Anwendungen kurzfristig web-fähig gemacht und so den Weg geebnet, um mittelfristig das gesamte COSMOS-System abzulösen.

Bild von Lachsfilets, valantic Case Study Costa
Mobiler Store-Check in SAP Cloud for Customer für COSTA

Für den Erfolg von COSTA, einem Hersteller von Fisch- und Meeresspezialitäten, ist die Positionierung im Supermarkt besonders wichtig. valantic führte dafür den mobilen Store-Check in SAP Cloud for Customer ein. Beim Store-Check werden die Daten mobil in das System eingegeben und verarbeitet. Die Mitarbeitenden sehen sofort, wie sich die Positionierung im Lauf der Zeit entwickelt hat, ob eine Verbesserung sichtbar ist oder ob Maßnahmen getroffen werden müssen.

Bild der Hand eines Mannes der einen Stahlträger trägt valantic Case Study SFS
Neuer Onlineshop für SFS mit der SAP Hybris Commerce-Plattform

SFS ist ein Schweizer Anbieter von Werkzeugen, Schrauben und Beschlägen. valantic gestaltete für das Unternehmen einen neuen Onlineshop, welcher einer kundenorientierten und zukunftsweisenden Vision folgt und unter dem Motto „Alles im Sinne der Kunden“ steht. Die Plattform bietet alles, was man in einer mechanischen Werkstätte, in der Industrie, in einer Schreinerei oder auf dem Bau benötigt. Mit dem Relaunch wurde der Markt außerdem für B2C geöffnet.

Bild des Firmengebäudes Vitakraft mit einem Banner mit der Aufschrift "Aus Liebe", valantic Case Study vitakraft
SAP-integriertes Berechtigungskonzept für Vitakraft

Vitakraft setzte SAP zur Steuerung seines Tierfuttergeschäfts in seinen acht Verkaufseinheiten in ganz Europa ein. Da die Informationen über ein zentrales SAP-System abgewickelt werden, war auch die Implementierung eines international einheitlichen Berechtigungskonzeptes notwendig. valantic stellte dem Unternehmen eine SAP-integrierte Lösung zur Umsetzung eines individuellen und regelkonformen Berechtigungskonzeptes und der Reduktion des administrativen Aufwands zur Verfügung.

Bild von Weinflaschen in einem Weinregal, einem Handy, auf dem ein Onlineshop geöffnet ist sowie von zwei Personen in einem Beratungsgespräch, valantic Customer Experience (CX)
Mobile App für Hero-Verkaufsberater

Das Schweizer Traditionsunternehmen Hero wurde 1886 gegründet und beschäftigt rund 4.300 Angestellte in 16 Ländern. Das blaue Label mit der weißen Schrift ist ein Klassiker unter den Schweizer Marken und steht für „Frisches schmackhaft haltbar machen“. In der Schweiz ist die Marke zudem für lang haltbare Produkte bekannt, die besonders in Gastronomiebetrieben beliebt sind. Außerdem gehören diverse weitere Marken wie Schwartau oder Corny zur Hero-Gruppe.

Bild eines Bahnsteigs bei aufgehender Sonne, valantic Case Study Siemens AG
B2B-Bestellplattform Siemens Rail Mall mit der SAP Commerce Cloud

valantic hat für das Unternehmen die B2B Bestellplattform Rail Mall eingeführt. Servicetechniker sind darauf angewiesen, erforderliches Material schnellstmöglich zu erhalten. Die Rail Mall auf Basis der SAP Commerce Cloud führt den Besteller schnell zum gewünschten Artikel und durch einen schlanken Check-out. Je nach Verfügbarkeit wird das entsprechende Teil am nächsten oder sogar noch am selben Tag per Kurier geliefert.

Bild zweier Erntefahrzeuge im nächtlichen Einsatz, valantic Case Study CLAAS
Migration von IBM Notes auf MS Exchange bei CLAAS

Für den Landmaschinenhersteller CLAAS hat valantic die die unternehmensweite Umstellung der E-Mail-Infrastruktur von IBM Notes auf Microsoft Exchange durchführen. Dazu haben wir im ersten Schritt eine komplett neue Zielinfrastruktur aufgesetzt und abschließenden ca 9.000 Seats migriert.

Hier sehen Sie das Beitragsbild unserer Case Study von Ostbelgien zum Thema Business Analytics. Ein Dreiklang aus dem Logo von Ostbelgien, einem Dashboard des Finanzmonitors und das Projektteam.
Finanz-Monitor schafft maximale Transparenz bei dem Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens

valantic entwickelt auf Basis der Business-Intelligence-Lösung IBM Cognos BI einen Finanz-Monitor für das Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens. Durch das Online-Tool sind die aktuellen Haushaltszahlen – Einnahmen, Ausgaben, Verbindlichkeiten etc. – jederzeit und weltweit einsehbar. Damit will die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft maximale Transparenz für die Bürger schaffen.

Bild eines Baumes auf einer Wiese vor leicht bewölktem Himmel mit AOK Logo , valantic Case Study AOK Niedersachsen
Smarter Kundenservice mit IBM Cognos bei der AOK Niedersachsen

Die AOK Niedersachsen ist die zehntgrößte Krankenkasse in Deutschland. Unternehmen, die in der gesetzlichen Krankenversicherung tätig sind, unterliegen in Deutschland einem hohen Maß an staatlicher Regulierung. Deshalb ist es für die AOK Niedersachsen entscheidend, agil zu bleiben und die Gesamtleistung des Unternehmens kontinuierlich zu steigern. Mit Unterstützung von IBM Business Partner valantic implementierte das Unternehmen eine umfassende Datenbank und ein flexibles BI-System.

Bild eines Mikroskops, valantic Case Study Evotec AG
Evotec AG nutzt IBM Cognos-Technologie für Planung, Reporting und Analyse

Die Evotec AG ist ein forschungsorientiertes biotechnisches Unternehmen. Es ist auf die präzise Planung von Geschäfts- und Forschungsprojekten angewiesen. valantic unterstützte das Unternehmen bei der Implementierung einer neuen Informationsstruktur für Planung, Analyse und Reporting mit IBM Cognos TM1 und IBM Cognos Business Intelligence. Dank dieser Lösungen ist Evotec nun in der Lage, die Geschäftsentwicklung zuverlässig zu planen und analysieren sowie Simulationen und Prognosen zu erstellen.

Bild von Antipasti-Spießen, valantic Case Study Feinkost Homann
SAP-Harmonisierung bei Homann Feinkost

Die Unternehmensgruppe Theo Müller mit Sitz in Luxemburg ist ein Lebensmittelkonzern in Familienbesitz. Die Unternehmensgruppe wandte sich an valantic, um die SAP-Umgebung der Tochtergesellschaft Homann Feinkost GmbH an ihren 6 deutschen Standorten effizient, mit kalkulierbaren Kosten und im geplanten Zeitplan in die eigene SAP-Systemumgebung zu integrieren. Es wurde eine gemeinsame Systembasis geschaffen, die später für weitere Optimierungen und Prozessharmonisierungen genutzt werden kann.

Bild des Firmengebäudes von Boehringer Ingelheim, valantic Case Study Boehringer Ingelheim
Effizientes Reporting durch Cognos 10 bei Boehringer Ingelheim

Boehringer Ingelheim ist ein deutsches Pharmaunternehmen. Zusammen mit valantic Business Analytics (valantic BA) hat das Unternehmen das Reporting-System inhaltlich komplett neu gestaltet, neue Berichte angelegt und das Design optimiert. Parallel hat das Team mit dem Einsatz von Cognos 10 eine neue technische Basis geschaffen, die nicht nur mobiles Arbeiten, sondern auch das Kommentieren von Reports mittels Kommentarfunktion erlaubt.

Bild des Siemens Firmengebäudes, valantic Case Study Siemens AG
Strategische Netzwerkplanung durch COLUMBUS bei der Siemens AG

Industrielle Schalttechnik, Schaltgeräte, Schutzgeräte, Motorstarter, Überwachungs- und Steuergeräte, Positions- und Sicherheitsschalter, industrielle Kommunikation – viele Produkte mit unzähligen Konfigurationsmöglichkeiten und zehn internationale Fertigungsstandorte machen die weltweite Distributionslogistik bei Siemens AG Digital Factory Control Products hoch komplex. Die Experten von valantic unterstützten das Unternehmen bei der Strategischen Netzwerkplanung.

Bild des Uelzena Firmengebäudes, valantic Case Study Uelzena
Uelzena automatisiert SAP Stammdatenpflege

Uelzena ist einer der führenden Anbieter und innovativen Problemlöser in der Auftragsfertigung und Milchwirtschaft. Mit der Einführung der Stammdatenmanagement-Lösung Master Data Cockpit (MDC) von valantic optimierte Uelzena seine unternehmensweiten Prozesse zur Artikelanlage mit automatisierten Workflows und klar definierten Verantwortlichkeiten für die Pflege der verschiedenen Feldfunktionen.

Bild eines Mannes bei der Arbeit mit Metall, valantic Case Study stürmsfs
Entwicklung eines B2B-Webshops mit SAP für stürmsfs

Die Stürmsfs AG mit Sitz in Goldach (Schweiz) ist ein Unternehmen, das mit Stahl, Metall und alternativen Materialien handelt. Dabei handelt es sich um Produkte, die nicht so einfach in einem Webshop vermarktet werden können. Der bestehende Webshop musste überarbeitet werden. Dank der Innovationskraft von stürmsfs und dem Know-how von valantic entstand eine zukunftsorientierte Shoplösung, die den Kunden Schritt für Schritt durch den gesamten Bestellprozess führt.

Bild eines Glasdaches, valantic Case Study Mesago
Zentraler Datenzugriff ohne Medienbrüche mit SAP CRM, ERP und BW bei Mesago

Der valantic Kunde Mesago ist eine Tochtergesellschaft der Messe Frankfurt und zählt jährlich etwa 2.700 Aussteller und 100.000 Besucher. Das Unternehmen wünschte sich ein System, das die Anforderungen an ein modernes Kundendatenmanagement erfüllt und eine kanalunabhängige, personalisierte Kommunikation bietet. Das Ergebnis von valantic war eine Rundumsicht auf den Kunden durch die komplette Neuinstallation von SAP CRM, SAP ERP und SAP BW sowie die zusätzliche Anbindung von Drittanwendungen.

Bild von verschiedenen Broten, valantic Case Study Aryzta Food Europe
Außendienst-App für Aryzta Food Europe

Aryzta Food Europe ist ein global agierender Lebensmittelproduzent, der enorm gewachsen ist. Zu seinen Kunden gehören große Unternehmen, aber auch lokale Bäckereien, Hotels, Einzelhandelsgeschäfte und Lebensmitteldienste. Auf der Suche nach einer mobilen CRM-Technologie, auf die der Außendienst auch offline jederzeit Zugriff hat, stieß das Unternehmen auf valantic. valantic unterstützte Aryzta bei der Installation und Inbetriebnahme eines hybriden CRM-Szenarios.

Bild des coop@home Screens auf einem Handy, valantic Case Study coop@home,
Online Supermarkt coop@home mit der SAP Commerce Cloud

Mit coop@home kann man Lebensmittel bequem von zu Hause oder unterwegs bestellen und bis vor die Haustür liefern lassen. Als E‑Commerce-Partner von Coop war valantic in Partnerschaft mit cxpartners London verantwortlich für die Entwicklung und das Redesign von coop@home. Mithilfe der SAP Commerce Cloud hat valantic den Onlineshop coop@home technisch und optisch rundum erneuert. Mit dem Relaunch kann der Lebensmitteleinkauf jetzt noch einfacher und schneller erledigt werden.

Bild des Firmengebäudes Sortimo, valantic Case Study Sortimo
SAP Master Data Cockpit sorgt für saubere Materialstammdaten bei Sortimo

Die Sortimo International GmbH ist ein führender Hersteller von Fahrzeugeinrichtungen und mobilen Transportlösungen. Mit der Einführung des Master Data Cockpit (MDC) von valantic baut Sortimo seine Marktposition weiter aus und kann auch kurzfristig Großaufträge mit Sonderwünschen jederzeit in der gewünschten Qualität realisieren.

Bild eines Kornfelds, valantic Case Study RWZ
Berechtigungstrace für SAP CRM bei der RWZ

Die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG (RWZ) ist die drittgrößte unter den in Deutschland im Agrarhandel tätigen Hauptgenossenschaften. Die kontinuierliche Pflege von Rollen und Berechtigungen in SAP CRM war durch die stark variierenden Berechtigungsanforderungen der Vertriebsgruppen und Geschäftsbereiche bisher grundsätzlich mit erheblichem Aufwand verbunden. valantic gestaltete eine SAP-Lösung, die die Berechtigungsanforderungen des Unternehmens effizient und gesetzeskonform umsetzt.

Ein schwarz gekleideter Mann mit Regenschirm und Handy in der Hand vor einer roten Wand, valantic Case Study E-Plus Telefonica
Datenschutzkonforme Löschung obsoleter Kundendaten bei Telefonica

Telefonica hat sich an das wichtige Thema „Datenlöschung“ gewagt und verwaltet nun mit einer valantic Lösung den Kundendatenbestand strukturiert und zentralisiert datenschutzkonform.

Bild des N-Ergie Firmengebäudes, valantic Case Study N-ERGIE
Tarifrechner für B2B-Kunden mithilfe einer JEE-Anwendung in IBM WebSphere bei der N-Ergie AG

Für den Nürnberger Energieversorger N-ERGIE AG hat valantic im Rahmen einer Individualentwicklung einen Tarifrechner für B2B-Kunden mit CRM-Anbindung umgesetzt. Das Ergebnis ist eine JEE-Anwendung in einer IBM WebSphere Portal-Umgebung.

Bild von Windrädern auf einem Feld, valantic Case Study Misurio AG
IoT-Plattform energyON mit IBM WebSphere für die misurio AG

Die misurio AG entwickelt Softwarelösungen, die zum Cleantech-Bereich gehören. Ihre Kernkompetenzen sind mathematische Optimierungen für das Energiemanagement. Das Unternehmen baut virtuelle Kraftwerke aus flexiblen Energiesystemen und entwickelt die entsprechenden Geschäftsmodelle für diese Anlagen. valantic unterstützte die Misurio AG bei der Konzeption und Entwicklung der cloud-basierten IoT-Plattform energyON, um Energiesysteme von Energieversorgern flexibler zu gestalten.