verlagruhr.de & shop.duden.de

Ganzheitlichkeit: der effiziente Weg in die Zukunft

Der Cornelsen Verlag ist einer der führenden Anbieter von Bildungsmedien im deutschsprachigen Raum. Zur Unternehmensgruppe gehören verschiedene eigenständige Verlage. valantic entwickelte gemeinsam mit Cornelsen eine Vereinheitlichung und ganzheitliche Lösung für den E-Commerce. Im Ergebnis ist eine schlanke und sehr effiziente Plattform entstanden, die die verschiedenen Verlagsangebote nun intelligent bündelt und integriert.

Close-Up von den Händen eines Mannes, der an einer valantic CX-Präsentation arbeitet.

Shopware als multifunktionale Lösung

Zur Unternehmensgruppe zählt unter anderem der Verlag an der Ruhr und der Duden Verlag. Für diese beiden Unternehmen wurden die bestehenden Webshops durch die neue Lösung ersetzt. Vor allem die europäischen Regelungen des DSGVO und die Akzeptanz der ausgewählten Plattformtechnologie für den deutschen Markt galt es dabei zu berücksichtigen. Shopware wurde im Vorfeld bereits initial von Cornelsen als Systemlösung angestrebt. Im Auswahlverfahren entschied man sich wegen der umfassenden Shopware- und Verlagsexpertise für die Zusammenarbeit mit valantic. Das neue Redesign wurde auch genutzt, um die Usability weiter zu optimieren und die Funktionalität und Automatisierung der Shops zu verbessern.

Ergebnisse auf einem Blick

  • valantic wechselte die Shops von Magento bzw. Shopify zu Shopware 6.
  • Schnittstellen zu SAP und Biblio 3 wurden geschaffen und die Data Management Plattform uniserv und die Consent-Management-Plattform Usercentrics wurden integriert.
  • Auf Basis von Shopware 6 wurde die Plattform mittels eines multi-tenant-Betriebsmodells und einer entsprechenden Architektur zu einer schlanken und modernen E-Commerce-Plattform ausgebaut.
  • Jede Konzerngesellschaft erhält ein eigenes, unabhängiges Storefront.
  • Die Kundenführung von Facebook, Instagram und Pinterest auf die Shop-Plattform erfolgt via Social Media Tag.
Cornelsen Verlag valantic 03

Die erfolgreiche Umsetzung

Beide Shops – und in Zukunft auch jeder weitere – erhalten ein eigenes und unabhängiges Storefront. Die jeweils gehandelten Titel und Portfolios unterscheiden sich zwar, bei Abrechnung und Lieferung greift man aber jetzt auf gemeinsame Modelle zurück.

Die strengen europäischen DSGVO-Vorschriften und die Besonderheiten des deutschen Bildungsmarktes sind durch eine SaaS-Lösung schwer bzw. nur aufwendig darzustellen, was sich ungünstig auf die Wirtschaftlichkeit auswirkt. Aus diesem Grund favorisierte valantic ein multi-tenantes-Betriebsmodell, mehrere Shops können so durch die gleiche Software und Infrastruktur bedient werden. Im Ergebnis führt das zu einer Reduzierung von Lizenz- und Wartungskosten. Shopware bietet als standardisierte Lösung viele Vorteile, insbesondere hinsichtlich der Geschwindigkeit der Implementierung. Eine flexible Weiterentwicklung ist zudem problemlos möglich.

Cornelsen Verlag valantic 04

Der neue Shop verfügt nun über ein exzellentes Handling und eine gute Darstellung komplexer Produktvarianten. Er besitzt Schnittstellen zu Biblio3 und zu SAP. Eine Adressprüfung wird durch die Implementierung der Data Management Plattform uniserv möglich. So wird sichergestellt, dass bei Bestellungen und Registrierung Fehler vermieden werden, bevor die Daten nach SAP übertragen werden.

Eine Schnittstelle zum Zahlungsdienstleister PayOne ermöglicht die Bezahlung mit Kreditkarte und PayPal. Die integrierten CMS-Funktionalitäten von Shopware 6 sorgen für mehr Informationsmöglichkeiten und bessere Darstellungen und daher für ein neues Einkaufserlebnis der Endkunden. Shopware 6 ist sehr genau skalierbar und bietet die Voraussetzungen, Geschäftsaktivitäten auf globale Märkte auszudehnen.

Cornelsen Verlagsgebäude MecklenburgischeStr

Über den Kunden

Der Cornelsen Verlag zählt zu den führenden Anbietern von Bildungsmedien im deutschsprachigen Raum. Seit 1946 entwickelt der Verlag Produkte für den Unterricht und für das private Lernen. Er prägt maßgeblich die deutsche Bildungslandschaft.

Über 5.000 Autorinnen und Autoren arbeiten aktuell für den Verlag. Das Gesamtangebot der Frank Cornelsen Bildungsgruppe führt mehr als 23.000 Titel – gedruckt oder digital. Im Verlag an der Ruhr werden aktuell rund 2.500 Produkte gelistet, der Duden bietet 650 Produkte an.

Für uns sind das wichtige Meilensteine, die unsere Wettbewerbsfähigkeit, unsere Kundenorientierung und unser Wachstum weit nach vorne bringen werden. Wie ein Schweizer Uhrwerk griffen die vielen Zahnräder perfekt ineinander. Im Ergebnis ist eine gruppenweite, sehr gut skalierbare „State oft the Art“-E-Commerce-Plattform entstanden. Danke an das Team von valantic für die hohe Professionalität und das unermüdliche Engagement in der Zusammenarbeit.
Jan Heuseler, Leiter Ecommerce beim Dudenverlag

Fazit

Cornelsen stellt sich mit der erfolgreichen Migration auf Shopware 6 zukunftsfit auf und sorgt für die mobile Optimierung und Vertriebseffizienz seiner Produkte. In der Zusammenarbeit mit valantic ist eine leistungsstarke und Upgrade-fähige Plattform entstanden, die auch die Möglichkeit bietet, weitere Shops flexibel zu integrieren und die digitalen Prozesse weiter zu automatisieren.

Die Discoveryphase startete im Juli 2022 und wurde im Mai 2023 (Verlag an der Ruhr) bzw. Juni 2023 (Duden) erfolgreich abgeschlossen.

Next Level der Customer Experience mit valantic

Rufen Sie einfach an.

Porträt von Reto Rutz, Geschäftsführer bei valantic Customer Engagement and Commerce Schweiz

Reto Rutz

Partner & Managing Director

Daniel Franz

Daniel Franz

Hallo aus Siegen

+49 271 233701 14

Porträt von Dietmar Rietsch, Geschäftsführer bei elements.at New Media Solutions GmbH, a valantic company

Dietmar Rietsch

Partner & Managing Director

Oder verraten Sie uns, was Sie beschäftigt

Foto von drei Kolleg*innen, die in einer Lounge-Area Pause machen.
Bild von drei Kolleg*innen, die sich zusammen in der Kaffeepause etwas auf einem Smartphone ansehen.
Foto von einer glücklichen valantic-CX-Mitarbeiterin, die an einem Kundenworkshop für Customer Experience teilnimmt.
Follow us

Folgen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen

  • Facebook
  • XING
  • YouTube
  • LinkedIn
  • Instagram
valantic Mitarbeiter*innen spielen Tischkicker
Foto von einem jungen Mann, der in einem Meeting etwas erklärt und dabei mit den Händen gestikuliert.
Foto von zwei glücklichen valantic-CX-Mitarbeitern, die an einer Teambesprechung zur Customer Experience teilnehmen.