10.000 Dollar mehr Umsatz pro Stunde

So erzielt PUMA Spitzenleistungen im E-Commerce

Wie erreicht man das nächste Level der E-Commerce Excellence? PUMA.com hat mit CX-Monitoring über Splunk Cloud den Turbo gezündet und eine neue Ära des Echtzeit-Monitorings, der blitzschnellen Problemlösung und der mühelosen Online-Sales eingeläutet. Durch die strategische Zusammenarbeit mit valantic konnte das Unternehmen – eine der weltweit führenden Sportmarken – seine Position als Spitzenreiter im Online-Retail festigen. Eine Partnerschaft, die den Erfolg der Marke auf ein bisher unerreichtes Niveau hebt.

Fußballspieler tragen Puma-Trikots

Die Ergebnisse auf einen Blick

  • signifikante Umsatzsteigerung durch Optimierung der E-Commerce-Experience
  • höhere interne Effizienz und Produktivität
  • bessere Customer Experience und Kundenzufriedenheit
Puma consulting

Über PUMA SE

PUMA, mit Hauptsitz in Herzogenaurach, Deutschland, ist einer der weltweit führenden Sportartikelhersteller. Das Unternehmen blickt auf eine lange Geschichte der Entwicklung von Produktinnovationen für Athleten in verschiedenen Sportarten zurück und ist zum Synonym für Performance und sportlich inspirierten Lifestyle geworden. Mit einer weltweiten Präsenz in mehr als 120 Ländern und einem Team von mehr als 13.000 Mitarbeitern, setzt PUMA immer wieder neue Maßstäbe im Sport und in der kontemporären Kultur.

Derzeit verwaltet das Unternehmen eine robuste Online-Präsenz mit über 40 Websites, die die kombinierten Funktionen der Salesforce Commerce Cloud und der Magento Adobe-Plattform nutzen.

Die Herausforderung

Vor der Zusammenarbeit mit valantic stand PUMA vor einer großen Hürde: Mit ihrem bestehenden Monitoring-System konnten sie nur feststellen, ob alle E-Commerce-Sites betriebsbereit waren oder nicht. Kritische Probleme wie nicht reagierende Inventarsysteme oder abgelehnte Kreditkarten, die zu fehlgeschlagenen Bestellungen führten, blieben unentdeckt. Das wiederum führte zu verpassten Verkaufschancen. Michael Gaskin, Senior DevOps Manager für globalen E-Commerce bei PUMA, nutzte seine Splunk-Erfahrung und machte sich auf die Suche nach einer Lösung.

Michael Gaskin
Senior Dev Ops Manager PUMA Global

„Wenn wir unsere Bestellinformationen aus der Salesforce Commerce Cloud – die auf unserem Webserver läuft – in Splunk übertragen könnten, dann könnten wir automatische Warnungen über Bedingungen einrichten, die sich auf Kundenbestellungen und Umsatz auswirken.“

Zurück
Weiter

Die Lösung

CX-Monitoring von valantic – nahtlos in der Splunk Cloud integriert! Dieses innovative System entfesselt die versteckte Kraft von PUMAs Daten aus der Salesforce Commerce Cloud und leitet sie direkt in die aufschlussreichen Dashboards von Splunk – proaktive Warnmeldungen inklusive. Endlich erlangten die PUMA-Teams Zugriff auf entscheidende Kennzahlen, um kleinere Störungen von großen Umsatzkillern zu unterscheiden.

CX-Monitoring steigert die Effizienz und Rentabilität von PUMA in nie dagewesener Weise. Angesichts des anhaltenden Umsatzwachstums und des florierenden E-Commerce, ist eine schnelle Erkennung und Behebung von Problemen unerlässlich, da jede Verzögerung zu einem Anstieg der Bestellausfälle führen kann. Und genau das hat valantic geliefert – ein Gamechanger für PUMA!

puma-observability

Stellen Sie sich vor ...

Ein Problem im Inventarsystem hätte PUMA beinahe satte 108.000 Dollar an entgangenen Umsätzen gekostet. Dank CX-Monitoring wurde das Problem jedoch schnell erkannt und behoben, sodass ununterbrochene Transaktionen und zufriedene Kunden gewährleistet werden konnten.

Kundenvorteile der CX-Monitoring-Lösung

PUMA stand vor einer großen Herausforderung: die Erkennung von Problemen bei Kundenbestellungen auf ihren 45 E-Commerce-Websites. Jeder fehlgeschlagene Kauf schädigte den hart erarbeiteten Ruf der Marke, wirkte sich negativ auf die Kundenzufriedenheit aus und führte zu erheblichen Umsatzeinbußen.

Doch dann kam valantic ins Spiel! Mit der unschlagbaren Kombination von Splunk Cloud und CX-Monitoring konnte das Unternehmen die durchschnittliche Erkennungszeit von Problemen drastisch verkürzen und wertvolle Erkenntnisse für eine schnelle Behebung gewinnen. Das Ergebnis: ein nahtloses Online-Einkaufserlebnis, das das Vertrauen der Kunden in die Marke PUMA stärkt und schützt.

Die Vorteile erstrecken sich auf weite Teile des PUMA-Teams. Mit einem nutzerfreundlichen Interface und intuitiven Dashboards können Fachanwender in den 20 regionalen E-Commerce-Teams von PUMA Komplikationen auf der Website sofort erkennen – ohne die IT-Abteilung einschalten zu müssen. Je mehr Augen auf die Performance der Website gerichtet sind, desto eher können Probleme angegangen und behoben werden.

Michael Gaskin
Senior Dev Ops Manager PUMA Global

„Mit CX-Monitoring und Splunk konnten wir die durchschnittliche Zeit bis zur Erkennung von Problemen auf 15 Minuten reduzieren. Das hat zuvor manchmal Stunden gedauert. Und da wir auch genau wissen, wo das Problem liegt, können wir es schnell und effektiv eskalieren und beheben.“

Zurück
Weiter

Und jetzt?

Die Experten von valantic sind auch weiterhin aktiv in das CX-Monitoring von PUMA involviert und feilen kontinuierlich daran, erfolgskritische Probleme noch schneller lösen zu können. Dabei führen sie auch immer wieder neue Key Performance Indicators (KPIs) ein, um den Kunden von PUMA auch weiterhin eine exzellente Customer Experience zu bieten und Spitzenleistungen im E-Commerce zu ermöglichen.

Wollen Sie unseren CX-Ansatz kennenlernen?

Rufen Sie einfach an.

Nik Santrac

Nik Santrac