Back to top

Chatbot im Einsatz: „Hallo Valentina, wie kannst Du mir helfen?“

Robotic und Chatbots sowie Konvrsational AI

Warum das Thema Chatbots in aller Munde ist und sich eine Investition lohnt, haben wir ja im letzten Blogbeitrag zum Thema schon herausgestellt. Allerdings fehlt es thematisch oft an konkreten Beispielen aus dem Unternehmensalltag. Wie können Bots ganz gezielt helfen?
Dürfen wir vorstellen: Unser Sales-Bot Valentina zeigt Ihnen genau das – ein greifbares Beispiel, wie Ihnen Bots zu Mehrwert für Ihr Unternehmen verhelfen.

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor:

Sie sind Sales Manager und viel im Auto unterwegs. Besuche beim Kunden gehören genauso zu Ihren Aufgaben, wie Telefonate, die Sie zwischendurch noch führen. Wenn Sie dann wieder im Büro oder im Home Office sitzen, fängt die Nachbereitung Ihrer Termine und Telefonate an. Alle Informationen sollen dokumentiert und nachgepflegt werden, damit Sie den Überblick nicht verlieren, aber auch für alle anderen im Unternehmen die Transparenz gegeben ist. Es dauert lange und ist aufwendig, aber Sie brauchen die Information, um den Kunden ideal zu beraten und betreuen.

Hier kommt der Chatbot ins Spiel. Lernen Sie unsere Valentina kennen:

Was wäre, wenn Sie im Auto zwischen Terminen und direkt nach Telefonaten einfach mit dem System interagieren könnten? Oder wenn Sie Ihr CRM-System kurz fragen könnten, was denn heute anstünde? Was wäre, wenn Sie einen neuen Kontakt kennenlernen und diesen einfach im Dialog mit dem System anlegen wollen? Nach Ihrem Termin wollen Sie nachfassen, was passiert ist?

Was steckt dahinter?

Gerade im Vertrieb ist man von klassischen CRM-Systemen oft gefrustet. Von einem CRM-System verspricht sich das Management unendliche Wissenshoheit und optimale Kundenbetreuung. Die Nutzer pflegen aber die Daten nicht sorgfältig, wichtiges Kundenwissen geht verloren.

Auf der anderen Seite ist der Kunde heute besser informiert, als je zuvor. Ihm und seinen Bedürfnissen gerecht zu werden, ist gerade im B2B-Umfeld oft schwierig. Vieles hängt von persönlichem Kontakt ab und dass zu jeder Zeit nachvollzogen werden kann, wo sich der Kunde im Customer Lifecycle befindet.

Was ist die Lösung? Das System sollte Ihr Partner sein, einfach zu benutzen und Sie bei der Arbeit unterstützen. Es sollte mit Ihnen sprechen und interagieren, keine starre Plattform sein.

Sprache fungiert dabei als essentielle Schnittstelle zum System. Sei es via App, als persönlicher Assistent oder über Telefonie. Sie führen möglichst natürliche und intuitive Dialoge über die unterschiedlichsten Kommunikationskanäle und sparen dadurch Zeit und Energie, die Sie in bessere Kundenbetreuung stecken können.

Ihr Bot-Fahrplan

Sie können sich vorstellen, Conversational AI in Ihren Unternehmensalltag zu integrieren?

Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch mit einem unserer Experten!

Wie funktioniert Valentina?

Valentina ist im Beispiel oben verbunden mit der SAP Sales Cloud als CRM-System. Die Logik und Intelligenz liegen in der Conversational AI Plattform Cognigy. Das Nutzerinterface, mit dem Sie als User interagieren, ist der Google Assistant oder Siri. Diese dienen lediglich der Übersetzung von Sprache in Text und andersherum. Valentina ist nicht beschränkt auf SAP als CRM-Basis oder Google. Die Einzelteile können ersetzt werden durch funktionsgleiche oder ähnliche Systeme. Attraktiv ist das für jedes Unternehmen, das schon Systeme im Einsatz hat, die vielleicht einen Booster benötigen. Valentina hilft Ihnen dabei Ihre Systeme besser zu nutzen.

Titelbild des Whitepaper Chatbots & Conversational AI

Sie wollen mehr Details? Was es mit der Partnerschaft rund um Cognigy auf sich hat, wie genau die Begrifflichkeiten technisch unterschieden werden und zwei weitere Bot-Szenarien, können Sie im Whitepaper erfahren.

Jetzt herunterladen!

Nichts verpassen.
Blogartikel abonnieren.

Kommentare

Verfassen