Ihr Partner für manuelle Testfälle

Manuelle E2E-Tests & Explorative Tests

Manuelle E2E-Tests überprüfen Ihr Software-Produkt von Anfang bis Ende anhand realer User-Szenarios. Wir nutzen detaillierte Testpläne, integrieren bei Bedarf explorative Tests und synchronisieren Testdesign, -ausführung und Produktentwicklung.

Foto von einem valantic CX-Mitarbeiter, der lässig in einem bequemen Stuhl sitzt und auf seinem Smartphone schaut.

Wie genau das funktioniert und was diese Vorgehensweise bringt, verraten wir Ihnen gerne.

Warum manuelle E2E-Tests?

Ziel der manuellen E2E-Tests ist es, die Software mit strukturierten Test-Cases aus Sicht der Endnutzer*innen zu prüfen. Dabei wird sichergestellt, dass die Software den Akzeptanzkriterien und damit dem erwarteten User-Verhalten entspricht. Dies geschieht, indem das zu testende Projekt in verschiedene Testszenarien aufgeteilt wird – beispielsweise Grenzwertanalyse, Edge Cases oder Error Cases.

Was sind mögliche Risiken, wenn keine manuellen E2E-Tests durchgeführt werden?

  • Features sind nicht benutzbar oder fehlerbehaftet.
  • Nicht alle Akzeptanzkriterien werden erfüllt.
  • Error Cases und Edge Cases werden nicht geprüft.
  • Usability-Probleme aus der Endnutzerperspektive werden nicht entdeckt.
Bild von Person an einem Schreibtisch im Gespräch

Manuelle Testfälle – bei valantic in guten Händen

Doch wer konzipiert die manuellen Testfälle? Und wer führt die Testfälle aus und stellt sicher, dass neue Features alle relevanten Akzeptanzkriterien erfüllen? Good news: Unser dediziertes Testteam macht dies jeden Tag – und noch mehr!

Wir schreiben Testfälle, damit alle denkbaren Szenarien (Happy Path, Error Cases & Edge Cases) geprüft werden. Wir führen diese Testfälle aus und erstellen detaillierte Fehlerreports. Und wir unterstützen Sie auf Wunsch im gesamten Testing-Prozess mit strategischem Consulting.

Was sind die Vorteile von manuellen E2E-Tests?

Es werden nicht ausschließlich Happy Paths geprüft, sondern auch entscheidende Error Cases und Edge Cases.

Fehler im Layout oder im User Handling werden aufgedeckt.

Es werden unter Umständen auch Fehler gefunden, die nicht direkt mit der User Story zusammenhängen.

Das manuelle Testen macht ein 4-Augen-Prinzip möglich, was der Qualitätssicherung dient.

Der Scope oder Fokus des Tests kann sehr schnell geändert und angepasst werden.

Im Vergleich zu automatisierten Tests erfolgt bei der manuellen Vorgehensweise in der Regel eine schnellere Abnahme.

Foto von drei Kolleg*innen, die in einer Lounge-Area Pause machen.
Bild von drei Kolleg*innen, die sich zusammen in der Kaffeepause etwas auf einem Smartphone ansehen.
Foto von einer glücklichen valantic-CX-Mitarbeiterin, die an einem Kundenworkshop für Customer Experience teilnimmt.
Follow us

Folgen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen

  • Facebook
  • XING
  • YouTube
  • LinkedIn
  • Instagram
valantic Mitarbeiter*innen spielen Tischkicker
Foto von einem jungen Mann, der in einem Meeting etwas erklärt und dabei mit den Händen gestikuliert.
Foto von zwei glücklichen valantic-CX-Mitarbeitern, die an einer Teambesprechung zur Customer Experience teilnehmen.

Qualitätssicherung? Unbedingt!

Rufen Sie einfach an ...

Michael Blum

Michael Blum