Migration von HCL Notes Mail-Infrastrukturen

HCL Notes – ehemals Lotus Notes / IBM Notes – passt nicht mehr in Ihre Unternehmensstrategie? Sie stehen vor der Aufgabe, die über Jahre gewachsene und perfektionierte Mail-Infrastruktur und Anwendungslandschaft von HCL abzulösen? Sie möchten Ihre Mail-Infrastruktur modernisieren und eine erfolgreiche Migration auf zukunftssichere Zielsysteme wie Microsoft Exchange durchführen? Bei dieser Aufgabe können wir Sie umfassend und konzeptionell unterstützen!

Male IT Specialist Holds Laptop and Discusses Work with Female Server Technician. They're Standing in Data Center, Rack Server Cabinet is Open. | Business Analytics

Strategische Beratung rund um HCL Notes

Risiken erkennen und Aufwand zuverlässig kalkulieren

Die Abkehr von HCL Notes (ehemals Lotus Notes / IBM Notes) ist ein viel diskutiertes Thema. Entscheidungen in diesem Kontext sind gelegentlich politisch motiviert und werden emotional getroffen. In so mancher kopflosen Diskussion würden Fakten helfen. Diese Fakten liefern wir.

Mit unseren Tools, Frameworks und Methoden – unserem HCL Notes Strategiekonzept – analysieren wir schnell und präzise HCL Notes Applikationslandschaften, erarbeiten maßgeschneiderte Konzepte und können diese für verschiedene Zielsysteme umsetzen.

Unser HCL Notes Strategiekonzept stützt sich auf mehrere Säulen: langjährige Erfahrung, Analysen von einer Viertelmillion Anwendungen dieser Art, Migrationen und Konsolidierungen von Hunderten Lotus Notes Applikationen.

Auf Basis dieser Fakten evaluieren wir gemeinsam mit Ihnen, welches Vorgehen für Ihr Unternehmen am sinnvollsten ist.

Bild eines Computer Screens von c.-SAMM Software Analyse Messmethodik

c.-SAMM liefert das entscheidende Wissen über HCL Notes Applikationen

Egal ob Migration, Konsolidierung, Outsourcing oder Web-Enablement: In einer über Jahre gewachsenen Applikationslandschaft verbergen sich vielfältige Stolpersteine, die in allen Projektphasen das Leben schwer machen können. Mit der Software-Analyse & -Messmethodik (c.-SAMM) adressieren wir diese mit einer softwaregestützten Methodik. So bringen wir routiniert unsere Erfahrung aus 25 Jahren Software­entwicklung im Collaboration-Segment ein und ermöglichen Ihnen schnelle Machbarkeits­betrachtungen, genaue Budgetierung und effizientes Risikomanagement. Und das von der Wiege des Projekts bis zum Abschluss der Umsetzung.

Case Study Volksbank Mittelhessen

Wie aus altmodischen Lotus Notes Applikationen moderne Web-Anwendungen mit hohem „Joy of Use“-Faktor wurden…

Logo Volksbank Mittelhessen, valantic Case Study

Ziel war die kurzfristige Modernisierung unentbehrlicher Notes-Applikationen zur Steigerung der Akzeptanz bei den Benutzern. Dazu trennten wir das User-Interface von der Anwendungslogik und der Datenschicht. Ergänzend entwickelten wir ein Web-Portal, welches aus dem Notes-Client heraus bedient werden kann. So konnte die Volksbank die Akzeptanz ihrer altmodischen COSMOS-Anwendungen umgehend steigern. Gleichzeitig ist der Weg geebnet, um mittel- bis langfristig das gesamte COSMOS-System abzulösen. Das unmittelbare Problem konnte unkompliziert, schnell und kostengünstig gelöst werden. So hat die Volksbank Mittelhessen Zeit gewonnen, den Ausstieg aus COSMOS nachhaltig und umsichtig zu planen.

Dr. P. Hartmann
IT Product Manager, SCHOTT AG

„Die Vermessung mit c.-SAMM hat uns enorm geholfen, Kosten und Aufwand von Migrationsszenarien realistisch abzuschätzen. Außerdem hat die Analyse ein direktes Einsparpotential aufgedeckt.“

Zurück
Weiter

Migration von HCL Notes Mail-Infrastrukturen und Legacy-Anwendungen

Routinierte Migration Ihrer HCL Notes Infrastruktur mit Frameworks und Best Practices

Mit der Projektunterstützung der Experten von valantic sichern Sie sich eine zukunftsorientierte Unternehmensentwicklung mit der Migration Ihrer HCL Notes Mail-Infrastrukturen. Reduzieren Sie Ihre administrativen Kosten durch zunehmenden Automatisierungsgrad und abnehmenden Verbrauch von Hardware-Ressourcen.

Mail-Migration: HCL Notes nach Microsoft Exchange

Die Migration Ihrer Mail-Infrastruktur scheint eigentlich eine klare Aufgabe zu sein. Dennoch gibt es Faktoren, die eine simple Mail-Migration zu einem komplexen Unterfangen werden lassen.

Damit die Umstellung reibungslos und sauber funktioniert, ist nicht zuletzt eine gewissenhafte und sorgfältige Planung notwendig.

Genau dafür sorgen wir:

Je nachdem, was Ihre Projektanforderungen sind, helfen wir Ihnen beispielsweise bei der Migration der HCL Notes bzw. HCL Domino Datenbanken, Konvertierung vom NSF- zum PST-Dateiformat, einschließlich E-Mails, Anhänge, Kontakte, Kalender und vielem mehr.

Mit der Unterstützung der Experten von valantic wird die Umstellung von HCL Notes zu Microsoft Exchange erheblich erleichtert.

Migration von HCL Notes Anwendungen

Unser Ansatz zur Migration Ihrer Legacy-Anwendungen basiert auf Best Practices und Frameworks, die sich aus den Erfahrungen von abgeschlossenen Projekten ergeben. Das führt – bei stets gleichbleibend hoher Qualität – zu deutlich verkürzten Projektlaufzeiten für die Entwicklung individueller Lösungen.

So wird Ihr neues Applikationsportfolio schlank und agil. Nach erfolgreicher Migration sind die HCL Notes Anwendungen leichter zu verwalten, laufen kostengünstiger und sind zudem fit für die Zukunft.

Case Study CLAAS

Neue Mail-Infrastruktur und sanfte Migration im laufenden Betrieb

Claas Logo

Ziel des Projekts war die unternehmensweite Umstellung der E-Mail-Infrastruktur auf Microsoft Exchange 2013. Dazu mussten wir im ersten Schritt eine komplett neue Zielinfrastruktur planen, installieren und in Betrieb nehmen. Abschließend wurden ca 9.000 Seats migriert.

Bernhard Schuchert
IT-Leiter bei CLAAS

„Mit der Leistung von valantic (vormals cedros) sind wir ausgesprochen zufrieden. Die Zusammenarbeit mit unseren – teilweise internationalen – Fachabteilungen war verbindlich und geprägt von Produktivität und Kollegialität. Wir würden das Projekt immer wieder mit valantic (vormals cedros) machen.“

Zurück
Weiter

Ihr Ansprechpartner

Bild von Philipp Königs, Geschäftsführer von valantic IBS

Philipp Königs

Geschäftsführer valantic
valantic Financial Services