Back to top

„TKG Compliance – viel mehr als nur ein rechtliches Thema“

Bild von Roland Martinez, Geschäftsführer valantic Telco Solutions & Services, eine telefonierende Frau an einer befahrenen Straße, Handy

Das Telekommunikationsgesetz (TKG) stellt an die Anbieter von Telekommunikations- und Internet-Dienstleistungen hohe rechtliche Anforderungen, wenn es um die Zusammenarbeit mit Ermittlungsbehörden und die Umsetzung der vorgeschriebenen TKG Compliance geht. Wir sprachen mit Roland Martinez, Geschäftsführer der valantic Telco Solutions & Services GmbH (TSS), über seine Motivation, sich diesem, zunächst sperrig erscheinenden Thema zu widmen, und warum TKG Compliance viel mehr ist als nur ein rechtliches Thema.

Roland, „TKG Compliance“ hört sich auf den ersten Blick wie ein Nischen-Thema an, welches doch eher spröde und langweilig daherkommt, oder?

Auf den ersten Blick mag das für den Betrachter so erscheinen. Gesetzestexte, Paragrafen, Regelungen und gesetzliche Verpflichtungen sind alles Begrifflichkeiten, die nicht unbedingt spontane Begeisterung oder ein Feuerwerk der positiven Gefühle erzeugen. Dennoch sind es Themen, die uns täglich in unserem Alltag begegnen. Eine Gesellschaft kann nur dann nachhaltig bestehen, wenn Kriminalität und Angriffe auf unser Rechtssystem durch klare rechtliche Regeln beschrieben und Straftaten konsequent durch die Ermittlungsbehörden verfolgt werden können. Dazu ist es notwendig, dass es auch bei der Bereitstellung von Telekommunikations-Dienstleistungen gesetzliche Anforderungen gibt, deren Erfüllung durch die Anbieter von TK Dienstleistungen wir als TKG Compliance bezeichnen. Die Erfüllung dieser Anforderungen hilft dabei, eine erfolgreiche Strafverfolgung durch die Ermittlungsbehörden sicher zu stellen. Als Dienstleister und Erfüllungsgehilfe begleitet die valantic TSS die Telekommunikationsunternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz gemeinsam mit den öffentlichen Ermittlungsbehörden bei der Verhinderung und Aufklärung von Straftaten. So vereinfachen wir für unsere Kunden aus der Telekommunikationsbranche etwa den elektronischen Prozess, Auskünfte über Bestands- und Verkehrsdaten ihrer Kunden zu ermitteln und den berechtigten Stellen bei den Ermittlungsbehörden mitzuteilen. Bei der Verfolgung von besonders schweren Straftaten wie etwa schweren Gewaltverbrechen, Terror oder Kinderpornografie kann das auf Basis eines richterlichen Beschlusses bis zu einer Überwachung von Telefon, Internet- und E-Mail-Verkehr durch die Behörden führen. Die entsprechenden gesetzlichen Verpflichtungen an die TK-Unternehmen sind in Deutschland im TKG und in den Nachbarländern in vergleichbaren Gesetzgebungen geregelt.

So langweilig wie das Thema zunächst erscheint, ist es also gar nicht. Die vielfältigen Anforderungen mit Leidenschaft, hohem Engagement, langjährige Erfahrung und durch die Bereitstellung moderner IT-Lösungen und Services begleiten zu dürfen und dabei die Digitalisierung in diesem Bereich mit voranzutreiben, empfinden mein Team und ich als spannendes und interessantes Thema. Und auch unsere Kunden sind begeistert, wenn sie sehen, wie sich durch den Einsatz unserer TKG Compliance Lösungen ihr Alltag durch den konsequenten Einsatz von Digitaltechnologien erleichtern lässt.

Welche wesentlichen Veränderungen haben bei Euch in den letzten Jahren stattgefunden und waren für euch prägend?

Zunächst sind wir stolz darauf, seit mehr als 25 Jahren unsere Kunden aus der Telekommunikations-branche erfolgreich mit unseren IT- und TKG-Compliance-Lösungen zu unterstützen und die gesetzlichen Anforderungen aus dem TKG problemlos zu erfüllen. Damit leisten wir, gemeinsam mit unseren Kunden, einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit unseres Landes.

Jetzt zu deiner eigentlichen Frage. In den letzten Monaten war für uns sicherlich die Ausgründung der Geschäftseinheit in ein eigenständiges Competence Center Telco Solutions & Services prägend. Dies bedeutete für uns, eine weitere konsequente Fokussierung auf die Branche und unsere Kunden.

Wie jedes IT-Unternehmen weiß, spielt für ein IT-Unternehmen mit unseren thematischen Schwerpunkten die fachliche Expertise zu Geschäftsprozessen aus der TKG Compliance und deren Implementierung eine herausragende Rolle. In der Informationstechnologie kommt es im Allgemeinen und bei uns ganz besonders darauf an, technologische Innovationen und damit verbundene notwendige Weiterentwicklungen frühzeitig zu antizipieren. Als konkrete Beispiele zählen aktuell die immer wichtiger werdenden Verschlüsselungstechnologien genauso dazu, wie die Nutzung moderner Tools wie elasticsearch oder docker bei der Entwicklung von Software. Es muss unser Anspruch sein, moderne, zeitgemäße und flexible IT-Lösungen bereit zu stellen. Wer hier zu lange auf der Stelle tritt, wird schnell links überholt oder steht, wenn er auch noch falsch abbiegt, sogar im Stau. Aus diesem Grunde haben wir uns vor wenigen Jahren entschieden, unsere Lösungen auf modernster Software-Architektur mit intuitiver Benutzerführung neu zu entwickeln. Aber ganz ehrlich, das war für uns kein Selbstzweck. Die Möglichkeit dadurch neue und zukünftige gesetzliche Anforderungen schnell, unkompliziert und aufwandsarm in bereits bestehenden Prozesslandschaften umsetzen zu können, ist aktuell ein klarer Wettbewerbsvorteil unserer Lösungen. Unsere Kunden erhalten modular konzipierte Software-Lösungen, die ihre Bedarfe zielgerichtet abdecken. Die Zeit der unbeweglichen monolithischen Systeme ist vorbei.

Neben den technologischen Herausforderungen haben wir für uns zudem den Anspruch entwickelt, diese Lösungen und Services auch kleineren und mittleren Anbietern von TK Dienstleistungen oder auch Energieversorgern und Stadtwerken zugänglich zu machen, die zum Beispiel durch den Einstieg in den Glasfaserausbau erstmalig mit dem Thema TKG Compliance in Berührung geraten. Die Kooperation mit dem TK Branchenverband BREKO sowie die Bereitstellung einer gemeinsamen zertifizierten Plattformlösung durch die BREKO Einkaufsgemeinschaft für deren Mitglieder, ermöglicht es unter anderem bei der Bereitstellung eines Behördenauskunftssystems ohne hohen Investitionsbedarf, vom ersten Kunden im Netz gesetzeskonform zu agieren. Durch die Bereitstellung unserer Lösungen als Software as a Service, Managed Service bis hin zur Übernahme der kompletten Prozessverantwortung haben wir effiziente Geschäftsmodelle für unsere Kunden bereitgestellt. Unser Kunde konzentriert sich auf sein Kerngeschäft, valantic kümmert sich um die Sicherstellung der TKG Compliance. Der aktuelle Zuspruch unserer Kunden wie etwa der Netcom Kassel und vielen anderen zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Was sind Themen mit Blick nach vorne die Euch aktuell beschäftigen? Welcher Mehrwert entsteht aufgrund der Zugehörigkeit zur Gruppe?

Ein aktuelles Thema ist die stark zunehmende Bereitstellung von Telekommunikationsdiensten im Bereich der Automobilindustrie . Stichwort ist hier das Thema „ connected car “. Dies geschieht technologisch auf Basis von Machine-to-Machine (M2M)/Internet of Things (IoT) Kommunikation und ermöglicht einer Reihe von Telekommunikationsdiensten, die im Fahrzeug bereitgestellt werden. Diese wären ohne moderne Kommunikationsnetze gar nicht vorstellbar. Die Entwicklung rund um 5G wird einen weiteren Schub in diesem Umfeld erzeugen. Bei der verstärkten Bereitstellung von Diensten im Fahrzeug ergibt sich die Notwendigkeit, die geltenden gesetzlichen Bestimmungen und Anforderungen aus dem Telekommunikationsgesetz zu beachten. An vielen Stellen besteht hier noch Verunsicherung über die bestehende gesetzliche Verpflichtung und deren Relevanz für die Automobilbranche. Hier entwickelt sich ein völlig neuer Markt, der auch an uns Herausforderungen stellt, auf die wir uns gerade vorbereiten. Dabei hilft unsere langjährige Expertise in der Automobilbranche im Bereich Supply Chain Excellence. Hier ergeben sich Synergien im Kundenzugang und wir können uns bei valantic gegenseitig unterstützen. Auch arbeiten wir mit führenden Herstellern von technischen Infrastrukturlösungen zusammen, um technische Lösungen für die Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen bereit zu stellen.

Siehst Du weitere Themen, die zukünftig an Bedeutung gewinnen werden?

Ja, ein weiteres Zukunftsthema entsteht auch in unserem Kerngeschäft, der Beauskunftung von Bestands-, Verkehrs- oder der zukünftigen Form der Vorratsdaten. Wenn das in Deutschland auch weitestgehend gut organisiert ist – insbesondere seit Einführung der elektronischen Schnittstelle ETSI ESB zum digitalen Austausch mit den Behörden – so schwierig ist dies Stand heute noch auf europäischer Ebene. Straftaten orientieren sich nicht an Landesgrenzen und bedürfen oft länderübergreifenden Ermittlungen. Der zwingend notwendige Austausch von Informationen findet dort heute noch auf Basis von langwieriger europäischer Rechtshilfegesuchen via Fax und Schriftverkehr statt. Das europäische Parlament hat mit Hilfe der e.evidence Verordnung den Grundstein beschlossen, um auch hier in ein neues Zeitalter aufzubrechen. Darauf sind wir vorbereitet und wir werden die dafür notwendigen Lösungen und Schnittstellen in unser bestehendes Auskunftssystem integrieren, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen geschaffen sind.

Welche Bedeutung hat die TKG Compliance für die Gruppe der Energieversorger und Stadtwerke, die aktuell mit der Bereitstellung von Glasfasernetzen beschäftigt sind?

Ergänzend zu den schon seit Jahren in der Telekommunikation tätigen Unternehmen, leisten aktuell vor allem Energieversorger und Stadtwerke durch die Bereitstellung von Glasfasernetzen einen wichtigen Beitrag zur notwendigen Infrastrukturversorgung für ein digitales Deutschland. Sie betreten dabei aber oftmals auch Neuland, insbesondere wenn es um die Berücksichtigung gesetzlicher Vorgaben geht. Im Vordergrund stehen bei den Unternehmen häufig zunächst einmal die notwendige Netzplanung. Dann geht es um die Umsetzung und notwendigen Tiefbauarbeiten und die Inbetriebnahme des Netzes und der jeweiligen Dienste und deren Vermarktung. Aber bereits bei Design und Architektur des Netzes kann es sehr hilfreich sein, auch einen Blick auf die zukünftigen gesetzlichen Anforderungen eines Anbieters von TK-Dienstleistungen zu richten. Mit dem Angebot von TK-Dienstleistungen wie Glasfaser-Anschlüsse, Sprach- und Datenkommunikation (IP Access) unterliegen diese Dienste den gesetzlichen Anforderungen, die sich aus dem TKG in Deutschland ergeben. Hier ist es ratsam, sich schon zu einem frühen Zeitpunkt dieser Verpflichtung bewusst zu sein. Es empfiehlt sich, das Thema TKG Compliance frühzeitig in die konzeptionellen Überlegungen beim Netzdesign und der Auswahl der möglichen Netzelemente mit einzubeziehen. Hierbei kann es hilfreich sein, darauf zu achten, dass deren spätere technische Einbindung in ein gesetzlich vorgeschriebenes System zur Bereitstellung der Telekommunikationsüberwachung problemlos und ohne großen Aufwand möglich ist. Hier konnten wir in der Vergangenheit bereits vielfach erfolgreich unterstützen und haben geholfen spätere Überraschungen und Zusatzaufwände zu vermeiden.

Vielen Dank für das Gespräch, Roland!

Nichts verpassen.
Blogartikel abonnieren.