Back to top

5 Fragen an… Tim Wedler, Geschäftsführer der NEXUS Netsoft Group, Langenfeld

Bild eines Tablets, davor das valantic Logo, das NEXUS UNITED Logo und ein Porträt von Tim Wedler, Geschäftsführer der NEXUS Netsoft Gruppe, Interview mit Tim Wedler

Hallo Tim! Seit dem 10. Dezember ist NEXUS United Teil der valantic. Wie kam es zu diesem Entschluss und was erhofft Ihr Euch von diesem Schritt?

Wir haben uns bereits vor einiger Zeit auf die Suche nach einem „großen Bruder“ begeben, mit dem wir gemeinsam weiter wachsen und unsere Kompetenzen ausbauen können. Unser Markt verändert sich sehr schnell und die Ansprüche unserer Auftraggeber steigen rasant. Zwar haben wir uns bisher ausgezeichnet entwickelt und uns in unserem Bereich an die Spitze vorkämpfen können, doch sind wir für etliche, interessante Aufträge da draußen immer noch zu klein, obwohl wir über das Know-how verfügen.

Darüber hinaus stellen wir fest, dass der Markt immer stärker zusammenwächst. ERP, CRM, PLM, E-Commerce, BI usw. verschmelzen immer mehr zu zusammenhängenden Systemlandschaften. So gerne wir das wollten, wir können das unmöglich alles selbst in einer Spitzenqualität abdecken. Gemeinsam mit der valantic jedoch können wir nahezu alle Anforderungen unserer Kunden in außerordentlicher Präzision bedienen.

Unser Claim lautet „Do more together!“ und das nehmen wir wortwörtlich. Mit den valantics haben wir NEXianer nach langer Suche endlich die Gemeinschaft gefunden, die unsere Werte teilt und mit der wir gemeinsam mehr erreichen können – für und mit unseren Auftraggebern, unseren Partnern und natürlich unseren Kollegen und Kolleginnen.

Bild von Tim Wedler, Geschäftsführer bei NEXUS United
Tim Wedler – Geschäftsführer der NEXUS Netsoft Group, einem Competence Center der valantic GmbH

Vielleicht erklärst Du uns noch einmal, welche Dienstleistungen genau NEXUS anbietet?

Nexus besteht aus drei Kernbereichen. Der erste Bereich ist „e-Commerce“. Hier entwickeln wir komplexe Transaktionsplattformen, Marktplätze und Shops mit allem was in einer komplexen Systemlandschaft dazugehört, wie z.B. PIM und vielen Elementen mehr. Auf dieser Basis ist NEXUS gewachsen und hat mit den Bereichen IoT (PLM) und Data Driven Marketing (CRM, CDP) angrenzende Themen erfolgreich erschlossen. Zusammen ergibt sich für ambitionierte Auftraggeber eine seltene Kombination aus Expertise und Fähigkeiten, weit über den klassischen e-Commerce und das traditionelle Agenturgeschäft hinaus.

Welche Vorteile werden sich für Eure Kunden dadurch ergeben?

Ab jetzt können wir unseren Kunden auch in wirklich großen Digitalisierungsprojekten als stabiler Partner helfen und damit in Bedarfsbereiche folgen, die uns vorher aufgrund der relativ zu den Kunden kleinen Mannschaft verschlossen waren. Die valantic besteht aus über 1.000 Menschen mit ausgezeichnetem horizontalem und vertikalem Know-how. Für nahezu jede Branche und Technologie finden sich Spezialisten, mit denen wir ab jetzt gemeinsam unsere Auftraggeber unterstützen können.

Das außergewöhnliche dabei ist, dass wir am Ende unserer langen Suche nach dem großen Bruder einen Partner gefunden haben, der kulturell und wertemäßig tatsächlich mit NEXUS verwandt sein könnte. Wer also heute gerne mit NEXUS zusammenarbeitet, wird auch gerne mit der valantic auf anderen Gebieten zusammenarbeiten.

Was wird sich denn für Eure Mitarbeiter und für die Geschäftsführung von NEXUS verändern?

Die Frage ist adhoc recht einfach zu beantworten: Zunächst einmal ändert sich nichts. Wir haben uns mit der valantic zusammengeschlossen, weil wir wollten und nicht, weil wir mussten. Und andersherum hat sich die valantic für uns entschieden, weil wir so erfolgreich sind, eben weil wir so sind, wie wir sind.

Aber natürlich wird sich mittel- und langfristig schon etwas ändern. Denn ab jetzt haben wir 25 Standorte, 1.000 neue Kollegen und Kolleginnen und ein Füllhorn voll mit Technologien, Wissen und Potenzialen. Das alles steht uns nun zur Verfügung und wer will, kann für sich das Beste dort herausholen.

Für die Geschäftsführung gilt das natürlich auch. Nachteile sehe ich dabei eigentlich keine. Wir werden auch weiterhin um der Sache wegen arbeiten und danach streben, ständig besser zu werden. Unsere Arbeitszeit, die ja auch Lebenszeit ist, werden wir mit Nachhaltigkeit und Substanz ausfüllen, um in unseren Bereichen die besten IT-Lösungen im Markt zu schaffen.

Worauf freut Ihr Euch am meisten?

Ich glaube, dass ich für alle spreche, wenn ich sage, dass wir uns darauf freuen, die gemeinsamen Potenziale haben zu können, die nun – zusammen mit der valantic – für uns erreichbar geworden sind. Diese Potenziale mögen für jeden individuell anders aussehen aber metaphorisch gesprochen, spielen wir jetzt Champions-League und darüber freuen sich doch alle: Spieler, Trainer, Manager und die Fans.

Ab jetzt können wir unser „Do more together!“ in Großbuchstaben schreiben. Also ich bin mächtig stolz auf das, was wir NEXianer in der Vergangenheit erreicht haben und freue mich auf das nächste Level, in dem wir als Valanticer noch mehr erreichen werden.

Vielen Dank, Tim, für das Gespräch!

Nichts verpassen.
Blogartikel abonnieren.

Kommentare
Verfassen