Aus dem Tag eines Data Scientists

Daniel Völker, Lead Consultant Data Science & Conversational AI
Diana Krüger
Facebook Twitter Xing Mail LinkedIn

Unser Kollege Daniel Völker aus Berlin erzählt uns etwas über seine Rolle als Lead Consultant Data Science & Conversational AI bei valantic und wie er sich in diesem Bereich weiterentwickeln möchte.

Stell Dich doch bitte kurz vor.

Mein Name ist Daniel Völker, ich bin 34 Jahre alt und bin seit 5 Jahren bei valantic in den Bereichen Data Warehousing, Business Intelligence, Data Science und Künstliche Intelligenz tätig. Aktuell fungiere ich als Ansprechpartner und Teamleiter für die Bereiche Data Science und Conversational AI.

Wie bist Du damals zu valantic gekommen?

Ich war als Werkstudent bei der IBM beschäftigt und habe mich dort intensiv mit dem KI (Watson) Portfolio auseinandergesetzt. Von dort war der Weg zu valantic, als Gold-Businesspartner der IBM, nicht weit.

Wie kann ich mir Deine Rolle und den Arbeitsalltag eines Data Scientists bei valantic vorstellen?

Mein Tag beginnt immer mit einem Kaffee: entweder daheim, im Büro oder beim Kunden. Da ich in Berlin lebe und mein Büro in Hamburg ist bin ich (aktuell) viel im Homeoffice. Hin und wieder schaffe ich es aber trotzdem nach Hamburg. Als Teamleiter und Projektmanager besteht ein großer Teil meines Arbeitsalltags aus Meetings, Workshops und Projektplanung. Außerdem investiere ich mit meinem Team viel Zeit in die (Weiter-)Entwicklung von Anwendungen im Bereich Data Warehousing, Business Intelligence, Data Science oder Conversational AI. Gemeinsam mit unserem Marketing-Team erstelle ich zudem den Content für Data Science- und KI-Kampagnen und gebe Webinare zu diesen Themen.

Data Science und Conversational AI sind Trendthemen der Zukunft: Was begeistert Dich an diesen Themen?

Seit Beginn der „Digitalen Revolution“ versuchen wir Sachen zu automatisieren. Data Science und Conversational AI sind zwei wesentliche Bausteine auf dieser Reise. Mittels Data Science habe ich die Möglichkeit, Vorhersagen zu machen und Muster in meinen Daten zu erkennen, die mir mittels Business Intelligenz noch nicht klar waren. Conversational AI kann menschliche Interaktion gestalten und einfache Aufgaben automatisieren. Beide Themen finde ich daher super vielseitig und spannend. Es gibt eine Vielzahl von Anknüpfungspunkten mit den unterschiedlichsten Fachbereichen, wodurch man sehr viel lernt. Durch den Austausch mit dem Fachbereichen sehe ich tagtäglich, wie viel Potenzial in diesen Themen steckt.

Wir werden in drei bis fünf Jahren das Plateau der Produktivität im Bereich Data Science und Conversational AI erreicht haben. Für Business Expert*innen wird es selbstverständlich, ihre Business Intelligenz Berichte und Planungen um Data Science Berichte zu erweitern. Für viele Endanwender*innen wird es normal sein, einen Chat- oder Voicebot zu kontaktieren, der diverse Anliegen automatisch beantworten oder auch gleich ausführen kann.

Was schätzt Du an valantic neben den vielseitigen
Themenbereichen besonders?

Das offene, faire und menschliche Miteinander. Das wichtigste Element in einer digitalen Welt ist der Mensch. Bei valantic ist es uns sehr wichtig, sowohl mit Kolleg*innen, als auch mit Geschäftspartner*innen gut umzugehen. Eine direkte Kommunikation und Fairness prägen unser Handeln.

Und wo siehst Du Dich in drei Jahren?

Mein Ziel ist es, mich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln. Das schaffe ich nur, wenn ich mich kontinuierlich unterschiedlichen Herausforderungen stelle und mich weiterbilde. Als Teamleiter möchte ich natürlich auch als Vorbild wahrgenommen werden. Daher werde ich in den nächsten Jahren mehr Managementaufgaben und Personalverantwortung übernehmen und meine Kompetenzen in diesen Bereichen ausbauen.

Danke Daniel für das tolle Gespräch!

Karriere bei valantic Business Analytics

Lust auf eine neue Herausforderung?

Dann schau doch mal auf unserer Jobseite vorbei!

Jetzt downloaden

Nichts verpassen.
Blogartikel abonnieren.