Back to top
Bild einer Frau mit einem Tablet in einer Halle mit Strickmaschinen, valantic Case Study Stoll Strickmaschinen

Optimierung der Einkaufsprozesse bei STOLL

Ziel des gemeinsamen Projektes beim Maschinenbauer aus Reutlingen war neben der Analyse und Verfeinerung der Einkaufsprozesse, die Erarbeitung eines neuen Konzepts für die optimale Ausrichtung der internen Abläufe. Im Detail ging es um die Entwicklung klar definierter Schnittstellen und Verantwortlichkeiten, Standards für die Auswahl der optimalen Einkaufsstrategie und die Qualifizierung von Lieferanten.

Die Ergebnisse auf einen Blick

Analyse

Analyse der aktuellen Einkaufs- und Schnittstellenprozesse sowie Erarbeitung des Optimierungspotenzials

Klassifizierung

ABC/XYZ Klassifizierung der Zukaufmaterialien in Abhängigkeit von Wiederbeschaffungszeiten und Planungsstrategien

Termin- und Mengentreue

Erweiterung der bestehenden Lieferantenklassifizierung um Termin- und Mengentreue

Einkaufsstrategie

Entwicklung einer Einkaufsstrategie unter Berücksichtigung des Qualifizierungsstatus der Lieferanten

Sollkonzept

Sollkonzept für Prozesse im strategischen und operativen Einkauf sowie Materialdisposition

Pilotierung

Verprobung der Strategien an Pilotlieferanten

Rollout

Roadmap für den Rollout der Projektergebnisse durch die STOLL Einkaufsabteilung

Handlungsempfehlungen

Erarbeitung von Handlungsempfehlungen zur Optimierung der Vertriebsplanung

Über STOLL

STOLL – ein Name der inspiriert und gleichzeitig für Qualität und Flexibilität in der Welt des Strickens steht. Seit mehr als 145 Jahren produziert der deutsche Maschinenbauer am Standort Reutlingen Flachstrickmaschinen. Heute ist das Unternehmen für viele Kunden ein integratives Bindeglied zwischen hochfunktioneller Technologie im Bereich der Entwicklung und Herstellung von Flachstrickmaschinen einerseits und innovativer Mitdenker und Entwickler im Bereich Fashion & Technology andererseits.

Projektziel & Aufgaben

  • Ist-Analyse der Einkaufsprozesse
  • Aufzeigen von kurzfristigen Optimierungen im operativen Tagesgeschäft
  • Ausarbeitung eines Soll-Konzepts für den strategischen und operativen Einkauf
  • Klassifizierung der Zukaufmaterialien
  • Erarbeitung von Einkaufsstrategien
  • Starke Integration der Stakeholder aus dem Einkauf
  • Gemeinsame Überprüfung des erarbeiteten Konzepts in einem Piloten

Herausforderungen im Projekt

Die grobe Ist-Analyse ergab nicht nur Optimierungspotenziale in den Prozessen des strategischen und operativen Einkaufs, sondern darüber hinaus auch in Schnittstellenprozessen. In einem agilen Ansatz wurde der Umfang der weiteren detaillierteren Analyse in Rücksprache mit dem STOLL Projektmanagement auf weitere Bereiche des Planungsprozesses ausgeweitet.
Erkenntnisse aus der Analyse wurden gemeinsam mit Handlungsempfehlungen an den Lenkungskreis übergeben, einzelne Themen konnten in einem gemeinsamen Workshop vertieft werden.

Ihr Ansprechpartner

Picture of Fabian Stocker, Partner und Vice President Integrated Business Planning (SAP IBP) at valantic

Fabian Stocker

Vice President Sales & Operations Planning
valantic Supply Chain Excellence