Was ist Supply Chain Management mit SAP SCM?

Das Produktportfolio von SAP für die digitale Supply Chain umfasst zwei Einzellösungen:

  1. Das eigentliche SAP SCM verbindet Systeme, Menschen und Prozesse mit einem durchgängigen digitalen roten Faden, mit dem Unternehmen ihre Innovationen beschleunigen. So können agile, marktorientierte und transparente Pläne erstellt und damit die Fertigung gestrafft werden. Schnelle, effiziente und nachhaltigen Logistik- und Lieferkettenprozessen arbeiten im Idealfall schon heute mit künstlicher Intelligenz, dem Internet der Dinge (IoT) und unternehmensweiter Integration. Somit werden die Leistung und Zuverlässigkeit von Anlagen mit intelligenter Software für die Anlagenverwaltung gesteigert und Budgets effizienter eingesetzt.
  2. Die SAP Supply Chain Logistik besteht wiederum aus vier Untergruppen und ermöglicht ein schnelles, reaktionsfähiges und agiles Management der Lieferkettenlogistik. Echtzeiteinblicke in die Supply Chain, mit denen Engpässe schnell und einfach identifiziert werden können und die damit verbundene Minimierung von Risiken, sobald diese auftreten, sind mit den On-Premise- und Cloud-Systemen für das Logistikmanagement von SAP möglich.
    • Das SAP Extended Warehouse Management erlaubt die Lagerhaltung und Auftragsabwicklung, das Management der Beschaffungslogistik, die Lagerung, den Lagerbetrieb und das Management der Distributionslogistik.
    • Das SAP Transportation Management umfasst Transportlogistik, strategisches Frachtmanagement, Auftragsverwaltung, Transportplanung und Transportausführung.
    • Das SAP Logistics Business Network verwaltet das Logistiknetzwerk, die Zusammenarbeit in der Frachtlogistik mit weltweiter Nachverfolgung sowie Warnmeldungen und Benachrichtigungen in Echtzeit.
    • SAP Yard Logistics beinhaltet Hofverwaltung, Auftrags- und Terminplanung, Durchführung und Abwicklung der Hoflogistik sowie Integration und Überwachung