Back to top
Bild von zwei Personen in einem Lager, darunter das Bild eines Tablets, im Hintergrund ein Industriehafen mit Containern und Kränen, valantic Supply Chain Management & Logistik

Standortentwicklungsplanung

Von der Werkstrukturplanung bis zum Prozessdesign

Für viele Unternehmen stellt der eigene Standort und die dort erbrachte Wertschöpfung den Kern der Unternehmenstätigkeit dar. Dabei ergeben sich zahlreiche Herausforderungen, die für eine erfolgreiche Weiterentwicklung des Geschäfts essenziell sind. Die Themen reichen dabei von der Werkstrukturplanung und Lagerplanung über das Materialflussdesign bis hin zum Prozessdesign. Abhängig von den individuellen Anforderungen können auch weitere Aspekte wie ein strukturiertes Tender Management oder eine Anlaufbetreuung maßgeblich für den Erfolg sein. Als Querschnittsfunktion, die in allen Bereichen eines Standortes vorzufinden ist, gilt dem Personal eine besondere Beachtung. Im Rahmen der Organisationsentwicklung und dem Change Management müssen Mitarbeiter in den Veränderungsprozess miteinbezogen werden und aktiv die Umsetzung vorantreiben. Dies führt zu einer größeren Akzeptanz der Maßnahmen und sichert so ihren langfristigen Erfolg. Neben diesen Themen sollten stets die Potenziale der Automatisierung und Digitalisierung berücksichtigt werden, technische Innovationen in jeder Phase hinsichtlich ihrer Sinnhaftigkeit und Anwendbarkeit geprüft werden.

Inhalte

Table of contents

Werkstrukturplanung

Herausforderungen der Werkstrukturplanung

Das Werk bildet bei vielen Unternehmen den zentralen Punkt der Unternehmenstätigkeit. Oftmals ist es aber so, dass diese Produktions- und/oder Logistikstrukturen vor mehreren Jahren oder Jahrzehnten konzipiert und errichtet wurden. Ein deutliches Marktwachstum und erweiterte Absatzmöglichkeiten machen die Anpassung der Produktions- und Logistikkapazitäten unausweichlich. Die räumlichen Expansionsmöglichkeiten an den vorhandenen Standorten ist oft begrenzt, weshalb bestehende Gebäudestrukturen möglichst effizient genutzt werden.

Aus diesen Gründen ist es sinnvoll, die bestehende Infrastruktur und Prozesse in der Fertigung zu überdenken und mit Hilfe einer Werkstrukturplanung anzupassen. Grundsätzlich können mit einer Werkstrukturplanung drei wesentliche Bereiche betrachtet werden:

  • Prozess
  • Infrastruktur
  • Flächennutzung

Ein strukturiertes und transparentes Vorgehen ermöglicht fundierte Investitionsentscheidungen

Das Vorgehen ist bei allen drei Bereichen ähnlich, sodass diese Herausforderungen auch parallel betrachtet werden können.

Zu Beginn wird vor Ort die Ist-Situation erfasst und analysiert. In Kombination mit den jeweiligen Zielsetzungen lassen sich erste Potenziale und Handlungsmöglichkeiten ableiten. Im nächsten Schritt werden auf Basis des bestehenden Layouts Anpassungen vorgenommen, um die Maßnahmen umzusetzen und die Potenziale zu verwirklichen. Dazu gehören beispielsweise die Flächenplanung von einzelnen Bereichen oder auch die Materialflussplanung innerhalb der Produktion. Um dies transparent darzustellen, simulieren wir das neue Layout mit unserer eigenen Software MAGELLAN. Anpassungen und ihre Auswirkungen sowie Optimierungen können so in der 2D- und 3D-Visualisierung direkt nachvollzogen werden. Abschließend werden die identifizierten Maßnahmen kategorisiert, anhand von Business Cases bewertet und priorisiert, sodass Empfehlungen über das weitere Vorgehen ausgesprochen werden können.

valantic Grafik zum Thema Standortentwicklungsplanung, valantic Logistikmanagement

Brownfield oder Greenfield?

In bestimmten Anwendungsfällen ist es sinnvoll, bestehende Strukturen so anzupassen oder zu erweitern, dass ein optimiertes Flächennutzungs- bzw. Materialflusskonzept umsetzbar ist (Brownfield). valantic unterstützt mit detaillierten Umsetzungsplänen, sodass die Anpassungen im laufenden Geschäft realisiert werden können. Ist absehbar, dass die aktuellen Kapazitäten auch durch Optimierungen nicht an die Marktanforderungen angepasst werden können, bietet sich die Konzeption eines neuen Standortes oder die Erweiterung des bestehenden Standortes an (Greenfield). Mit unserem ganzheitlichen Ansatz unterstützen wir Sie bei allen relevanten Schritten der Neuplanung vom Grobkonzept bis zum Umsetzungskonzept und begleiten die Inbetriebnahme mit unserer Erfahrung in der Standortentwicklungsplanung.

Ihr Nutzen

Ganzheitliches Vorgehen unter Einbindung aller relevanten Anforderungen und Stakeholder
Übergreifende Effizienzsteigerung durch den Aufbau gesamtoptimaler Prozesse und Strukturen
Visualisierung des Layouts mithilfe der valantic Software MAGELLAN und Überprüfung von Maßnahmen
Variable Planungsmöglichkeiten entsprechend den individuellen Kundenanforderungen

Best Practices

Strategische Werksentwicklungsplanung bei einem KMU

Mehr als ein Jahr unterstützte valantic ein mittelständisches Unternehmen aus der Baubranche bei der Werksentwicklungsplanung seiner Standorte. Initial wurden dabei durch ein einwöchiges Logistik-Audit der Ist-Zustand ermittelt und Schwachstellen identifiziert. Basierend auf diesen Eindrücken konnten Maßnahmen abgeleitet werden, die auf Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit überprüft wurden. Die Umsetzungen reichten vom Anlagen-Engineering und Prozessdesign für ein neues ERP-System, über Ausschreibungsbegleitung für Logistik-Equipment, bis hin zur Umsetzungsplanung inklusive Risikoanalyse.

Grobplanung eines Werkslayouts von der Wertstromanalyse bis zur 2D und 3D Visualisierung

Zu Beginn des Projektes erfolgte die Ist-Analyse mittels einer Wertstrombetrachtung der bestehenden Prozesse und Strukturen am aktuellen Standort. Die Materialflussanalyse offenbarte die Schwachstellen innerhalb der Prozesse bzw. der Strukturen, die anschließend geclustert und priorisiert wurden. In gemeinsamen Workshops mit dem Kunden konnten mehrere Szenarien in unterschiedlicher Granularität entwickelt, diskutiert, bewertet und verabschiedet werden. Das 2D / 3D Simulationstool Magellan von valantic sorgte für eine transparente Entscheidungsfindung und Visualisierung. Für den Kunden konnten so Reduzierungen des Umlaufbestands und der externen Transportkosten sowie eine Senkung der Durchlaufzeiten realisiert werden.

Lagerplanung mit MAGELLAN

Ihr Nutzen

Maximale Investitionsabsicherung durch fundierte Entscheidungsvorlagen
Zukunftsfähige, nachhaltige Prozesse gemäß aktueller Standards und Trends
Optimale Auswahl von Lager- und Kommissioniersystemen

Best Practices

Optimierung Fachbodenlager im After-Sales-Bereich

Im Rahmen einer ganzheitlichen Evaluierung von Prozessen und IT galt es, die aktuellen Lagerstrukturen und Bedienstrategien hinsichtlich ihrer Optimierungspotenziale zu analysieren. Nach einer detaillierten Ist-Analyse und Abbildung der Lagerkonfiguration in MAGELLAN konnten unterschiedliche Optimierungsszenarien, u. a. Lagertopologien und Bedienstrategien, in SAP EWM simuliert werden. Ein Teil der Optimierung stellte die Einlagerung nach Sortimentsverbund auf Basis einer Warenkorbanalyse dar. Als Ergebnis konnten die Lagerdichte sowie die Produktivität gesteigert werden.

Greenfield Lagerplanung für einen Versandhändler

Für einen Versandhändler erstellte valantic im Rahmen der Standortentwicklungsplanung eine Greenfield-Planung für einen neuen Lagerstandort. Zunächst wurden alle notwendigen operativen Planungsstammdaten erhoben, analysiert und mit Zusatzinformationen angereichert. Aus den Stammdaten und den Planungsprämissen konnten sinnvolle Funktionsflächen und Layouts abgeleitet und dimensioniert werden. Unter Einbindung der Gebäudestrukturen und der ausgelegten Funktionsflächen wurden Planungsszenarien für den neuen Standort als Digital Twin in 3D visualisiert und simuliert. Unsere agile, flexible und interaktive 3D Planung ermöglichten kurze Anpassungszeiten und eine realitätsnahe Planung zu einem frühen Zeitpunkt. Die Beschaffung logistischer Infrastruktur, Gewerke und Equipments für Kommissionier erfolgte frühzeitig und ohne Änderungen bis zum Go-live. Die optimale und ergonomische Initialbelegung des neuen Lagerstandortes unter Berücksichtigung aller operativer Prozesse führte zu einer signifikanten Effizienzsteigerung.

Tender Management

Fokussierung auf das Kerngeschäft durch die Auswahl eines Partners

Viele Unternehmen vergeben immer größere Teile ihrer Logistikaktivitäten an entsprechende Dienstleister, um sich auf ihr Kerngeschäft zu fokussieren. Dass die entsprechende Dienstleistung in der richtigen Qualität und zum optimalen Preis durchgeführt wird, können Unternehmen durch neue Ausschreibungen überprüfen, Dienstleistungen gegebenenfalls neu vergeben. Dabei sollten die jeweiligen Ausschreibungen an aktuelle Anforderungen im internen Materialfluss oder im Transportnetzwerk angepasst werden, sodass diese den aktuellen und auch künftigen Herausausforderungen standhalten. valantic unterstützt Unternehmen nachhaltig bei der Planung und Durchführung dieser Angebote, mit einer strukturierten Vorgehensweise, dem passenden Branchen Know-how und neuen Analyse-Methoden.

valantic unterstützt beide Perspektiven – sowohl das ausschreibende Unternehmen als auch den Dienstleister, der mit seinem Leistungsangebot überzeugen möchte.

Die richtige Wahl des Partners ist ein entscheidender Faktor für die Zufriedenheit und den Erfolg der nächsten Jahre und wird mit einer strukturierten Vorgehensweise, dem passenden Branchen-Know-How und neuen Analyse-Methoden nachhaltig unterstützt.

Mit dem richtigen Partner die Zukunft bestreiten

valantic unterstützt beide Perspektiven – sowohl das ausschreibende Unternehmen als auch den Dienstleister, der mit seinem Leistungsangebot überzeugen möchte. Dabei unterstützen wir Sie gerne mit unserer langjährigen Expertise und unserem jeweiligen Branchen Know-How.

Ausschreibende Unternehmen


Plausibilisierung und Optimierung der internen Materialflüsse


Erstellung von Lastenheften inkl. Mengengerüst, Layouts und Spezifikationen


Aufbereitung einer Schattenkalkulation inkl. Investitions- und Personalkosten als Vergleichsbasis


Organisation der unterschiedlichen Veranstaltungen (z.B. Bietertage und Vergaberunden)


Analyse und Bewertung der Angebote inkl. der Identifikation von Stellhebeln


Aufbau eines qualitativen und quantitativen Rankings der Bieter


Benchmarking mit bekannten Best Practices und Erfahrungswerten

Dienstleister


Begleitung und Unterstützung der Vergaberunden


Fachliches


Ausplanung von Logistikprozessen


Kalkulation von benötigten Ressourcen (z.B. Equipment, Personal und Infrastruktur)


Benchmarking mit bekannten Best Practices und Erfahrungswerten


Layout-Erstellung von Planungsszenarien

Ihr Nutzen

Standardisierte Vorgehensweise für schnelle und effiziente Lösungen
Vollständiges Lastenheft inkl. Schattenkalkulation
Transparente Übersicht über die jeweiligen Einsparungspotenziale und Anpassungsbedarfe je Angebot
Ausführliches Ranking der Angebote hinsichtlich quantitativer und qualitativer Kriterien
Detaillierte Lösungsvarianten für spezifische Logistikthemen

Best Practices

Unterstützung bei der Ausschreibung eines Logistikdienstleisters für den Betrieb eines Versorgungszentrums

Im Rahmen eines Lagerplanungs- und Realisierungsprojektes begleitete valantic die Ausschreibungsphase eines Logistikdienstleisters für das geplante Versorgungszentrum. Dazu wurde das Lastenheft erstellt, der Bietertag mitorganisiert, die Angebote plausibilisiert und bewertet sowie innerhalb der Vergaberunden unterstützt. Das Ziel bestand darin, das beste Angebot mit der besten Qualität zu einem wettbewerbsfähigen Preis auszuwählen.

Ausplanung & Visualisierung von Warenkorbzonen in der Angebotserstellung

valantic übernahm im Rahmen der Standortentwicklungsplanung für einen Logistikdienstleister die Ausplanung von Warenkorbzonen im Rahmen einer Angebotserstellung für einen Automobilhersteller. Die Ausplanung umfasste die Erstellung eines Mengengerüstes auf Basis von Prämissen, die Ausplanung der einzelnen Warenkorbzonen inkl. Layout sowie die zeitliche Bewertung mittels MTM-Methode. Darüber hinaus unterstützte valantic seinen Kunden innerhalb der Vergaberunde vor Ort.

Automatisierung und Digitalisierung

Digitalisierung beeinflusst auch Ihre Supply Chain

Die digitale Transformation verändert zahlreiche Prozesse und Strukturen in Unternehmen. In Hinblick auf eine stetig wachsende Globalisierung und den damit einhergehenden neuen Herausforderungen sind Digitalisierung und Automatisierung ein Grundbaustein einer langfristig erfolgreichen Unternehmensführung. Diese Entwicklung macht auch vor KMUs nicht Halt und beeinflusst nahezu alle Branchen. Prozesse und Informationen wachsen zusammen, Daten spielen bereits heute eine oft wichtigere Rolle als Equipment oder verfügbare Fläche. Daher ist ein proaktiver Ansatz zur Nutzung innovativer Technologien und Automatisierungslösungen im Zusammenspiel mit den eigenen Prozessen und Strukturen ein kritischer Faktor für den zukünftigen Unternehmenserfolg.

valantic unterstützt Sie auf dem Weg der Digitalisierung

Die valantic Beraterinnen und Berater setzen genau dort an und unterstützen bei der Transformation der Logistik. Folgendes ist dabei für uns die Ausgangslage:


Exzellente Prozesse in der Logistik können nur bei gemeinsamer Betrachtung von Prozessen und IT erreicht werden


Lean-Prinzipien werden durch Logistik 4.0 nicht abgelöst, sondern bilden deren Grundlage


Logistik 4.0 bedeutet nicht Automatisierung der Logistik, sondern Transparenz und Prozessexzellenz


Moderne Logistikprozesse lassen sich flexibel anpassen und skalieren: Sie sind die Basis für die digitale Transformation

Integrierte Betrachtung von Prozessen & IT

Die gemeinsame Betrachtung von Prozessen und IT ist die Grundlage für die zukunftsfähige Gestaltung der Logistik. Relevante Auftragsdaten zu allen Logistikprozessen sind genauso verfügbar, wie der aktuelle Standort und Status von Materialen und Equipment. valantic definiert gemeinsam mit den Kunden die nächsten Unternehmensschritte auf dem Weg zu exzellenten und transparenten Logistikprozessen und unterstützt bei der Auswahl und Implementierung der am besten geeigneten IT-Lösungen. Dabei sind wir bei der Lösungskonzeption nicht auf Automatisierung und Digitalisierung fixiert, sondern betrachten je nach Einzelfall auch kostengünstige Alternative wie Retrofit.

Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Zusätzlich zu einem praxisorientierten Automatisierungsansatz betrachten wir im Rahmen der Digitalisierung auch den Aspekt der Nachhaltigkeit. Diese beiden Zukunftsthemen können bei der richtigen Ausgestaltung Hand-in-Hand-Gehen. valantic betrachtet beide Aspekte und ermöglicht den Verantwortlichen so, ihr Unternehmen in eine nachhaltigere Zukunft zu führen.

Ihr Nutzen

Effizienzsteigerungen durch Einsatz von sinnvollen und innovativen Automatisierungstechniken
Nutzung der Synergieeffekte aus Digitalisierung und Nachhaltigkeit zur Steigerung der Maßnahmeneffekte
Prozesse und Mitarbeiter werden durch die Technologie unterstützt – nicht umgekehrt

Best Practices

KPI Visualisierung und Prozessdigitalisierung – Implementierung einer Web Applikation im After Sales

valantic unterstützte im Rahmen der Standortentwicklungsplanung einen Kunden beim Aufbau eines standortübergreifenden Web-Tools im Aftersales. So gelang die Harmonisierung der Standorte trotz heterogener IT-Landschaften und unterschiedlichen Leistungsvereinbarungen mit Dienstleistern. Im Rahmen des Projektes wurden Routineaufgaben automatisiert und eine zentrale Plattform für den Austausch von Know-how und Ideen geschaffen. Des Weiteren ermöglichte das Webtool die übergreifende Kommunikation aller Stakeholder.

Materialflussdesign

Materialfluss – Hand in Hand mit der IT

Durch das volatile Marktumfeld und Trends wie Automatisierung, Digitalisierung, moderne Analytics, KI und IoT sind die Anforderungen an eine moderne Supply Chain deutlich gestiegen. Material- und Informationsflüsse müssen heutzutage skalierbar, transparent und schlank sein, damit sie schnell und effizient an neue Gegebenheiten angepasst werden können.

Im Rahmen der klassischen Materialflussplanung betrachtet valantic die Prozesse vom Wareneingang bis zum Versand. Neben dem Material- und Informationsfluss innerhalb des Lagers erfassen wir ebenfalls den Wertstrom, um wertschöpfende Tätigkeiten von Verschwendung unterscheiden zu können. Durch die Eliminierung von Verschwendungen erhalten wir einen schlanken Materialfluss mit geringen Durchlaufzeiten.

valantic Grafik zum Thema Materialflussdesign Standortentwicklungsplanung, Supply Chain Design, valantic Logistikmanagement

Das Augenmerk der gemeinsamen Materialflussentwicklung bzw. -optimierung liegt für valantic auf der Gestaltung zukunftsfähiger Prozesse. Unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen wie beispielsweise ERP/WMS, angrenzende Materialflüsse oder Produktion konzipieren wir den Materialfluss mit den individuell geeigneten Technologien. Dank unserer umfassenden Expertise entwickeln wir unabhängig von Branche oder Produktionsart Lösungen, die die Supply Chain strategisch und langfristig ausrichten. valantic berät Sie in der Standortentwicklungsplanung bei der Technologieauswahl, IT-Anpassungen, der Integration von Subsystemen und begleitet Sie bei der Umsetzung.

Ihr Nutzen

Transparenz über Material- und Informationsflüsse
Identifikation von Schwachstellen und Störgrößen
Sicherstellung eines zeitgemäßen, innovativen und ergonomischen Materialflusses
Steigerung von Qualität, Produktivität, Durchlaufzeiten und Liefertreue

Best Practices

Überplanung der internen Versorgungsstrategien mit neuem Versorgungszentrum

Im Zuge eines Lagerplanungsprojektes unseres Kunden, das die zukünftige Lagerung der produktionsrelevanten Materialien auf dem Werkgelände vorsah, wurde die Versorgung der Produktionshalle überplant. Im Rahmen des Materialflussdesigns wurden die bestehenden Versorgungskonzepte analysiert und auf die neuen Anforderungen angepasst.

Der Fokus lag dabei auf den Veränderungen der Belieferungszeit, der Umstellung von einer LKW-Versorgung auf Routen- und Trailerzug und den daraus folgenden Anpassungen innerhalb der Übergabeflächen an den jeweiligen Produktionshallen. Diese Umstellung erfolgte zeitgleich zur Bereitstellung, sodass ausgewählte Materialien nicht mehr als komplette Ladeeinheit, sondern in Kleinladungsträgern transportiert wurden. Dadurch konnten zusätzliche Flächen innerhalb der Produktion gewonnen werden.

Neugestaltung des Reklamationsprozesses aufgrund SAP S/4HANA Migration

Im Rahmen der Vorbereitungen einer SAP S/4HANA Migration unterstützte valantic mit der Ist-Analyse, Initialphase und Explorationsphase eines Reklamationsprozesses, der an allen internationalen Standorten eingeführt wurde. Der Fokus lag dabei auf der Harmonisierung, Standardisierung und Schließung bestehender Systembrüche und sorgt für eine transparente und effiziente Abwicklung. Die Erarbeitung des Prozesses erfolgte in enger Zusammenarbeit mit allen nationalen und internationalen Standorten des Kunden.

Prozessdesign

Standardisierung und Harmonisierung der Geschäftsprozesse

Die Unternehmen stehen heute vor der Herausforderung, die Digitalisierung ihrer Prozesse ganzheitlich voranzutreiben. Dabei stehen neben der digitalen Transformation auch die Standardisierung und Harmonisierung der oft historisch gewachsenen Prozesse im Fokus. Anforderungen an die heutigen Prozesse ist, dass alle Informationen und Aktionen innerhalb einer Systemlandschaft funktionieren, ohne Systembrüche und manuelle Tätigkeiten. Der Nutzer sollte alle notwendigen Informationen schnell im Überblick haben und weiterverarbeiten können.

Prozessdesign als Erfolgsfaktor für die Transformation

Mit unserer standardisierten und konsequenten Prozessdesign-Methodik unterstützt valantic bei der Neugestaltung der Geschäftsprozesse. Wir analysieren gemeinsam mit den Prozessexperten vor Ort die aktuellen Prozesse, decken Potenziale auf, harmonisieren Prozesse und erarbeiten so eine neue Prozesslandschaft. Der Fokus liegt auf einer zielgerichteten und effizienten Prozessdokumentation, der Definition von eindeutigen Verantwortlichkeiten, um auch zukünftig die Prozesse kontinuierlich zu verbessern. Bei der Entwicklung des neuen Prozesses ist eine enge Zusammenarbeit und der Austausch mit den jeweiligen Experten notwendig, damit bereits zu Beginn eine hohe Akzeptanz im Unternehmen entsteht.

valantic Grafik zum Thema Prozessdesign Standortentwicklungsplanung, valantic Logistikmanagement

Ihr Nutzen

Qualitätssicherung im gesamten Entstehungsprozess
Vollständige Dokumentation des bestehenden und zukünftigen Prozesses
Definition von Verantwortlichkeiten entlang des Prozesses zur kontinuierlichen Weiterentwicklung
Einbindung aller Experten und Endnutzer zur Steigerung der Akzeptanz
Kommunikation der aktuellen Fortschritte mit den Stakeholdern

Organisationsentwicklung & Change Management

Management von Veränderung unter planvoller Einbeziehung der Mitarbeitenden

Jedes Projekt und insbesondere Digitalisierungs- und Automatisierungsprojekte bringen Veränderungen mit sich. Diese Veränderungen verunsichern Mitarbeitende, da sie die Auswirkungen auf ihre Position und Sicherheit nicht einschätzen können. Häufig mündet diese Verunsicherung im Widerstand gegen das Projekt, der nicht vernachlässigt werden darf. Der Mensch muss als Erfolgsfaktor jedes Projektes gesehen und entsprechend eingebunden werden. Das Change Management ist dabei elementarer Bestandteil der Organisationsentwicklung mit dem Ziel der Projektentwicklung und des effizienten Projektmanagements.

valantic Grafik zum Thema Organisationsentwicklung & Change Management Standortentwicklungsplanung, valantic Logistikmanagement

Change-Management-Modell in Anlehnung an Bruce Tuckman. In seinem Modell durchlaufen Teams ursprünglich vier Phasen, hier abgebildet mit der erweiterten fünften Phase „Adjourning".

Change Management als komplementärer oder eigenständiger Projektbestandteil

Das Veränderungsmanagement sollte Bestandteil jedes Projektes sein. Das ist unsere Auffassung und entsprechend sind valantic Mitarbeitende dafür sensibilisiert und wenden bewusst Methodiken des Change Managements an, um den nachhaltigen Projekterfolg sicherzustellen. Die valantic Berater*innen sind erfahren in der Ausarbeitung und Umsetzung von Kommunikationskonzepten und im Projektmarketing. Wir stehen Ihnen als Beratende bei der Organisationsentwicklung zur Seite und unterstützen Sie dabei, Ihre Organisation für aktuelle und künftige Herausforderungen zu wappnen.

Ihr Nutzen

Projektbegleitendes Change-Management durch klares Informationsmanagement und Projektmarketing reduzieren Projektrisiken
Training & Coaching von Mitarbeitenden und Führungskräften ermöglicht den Wandel in der Organisation
Betroffene werden zu Beteiligten
Erhöhte Effektivität und Motivation der Mitarbeiter

Best Practices

Definition und Befähigung von Eskalationsrollen

valantic definierte für einen Tier-1-Lieferanten Rollen und Standardtools für ausgewählte Eskalationsfälle im Beschaffungsmanagement. Diese Eskalationsfälle beinhalten den Umgang mit kritischen Lieferanten, die Durchführung von Allokationen und das Monitoring eines eskalierenden Kunden. Im Rahmen des Projektes wurden 12 Mitarbeitende unseres Kundenunternehmens an vier globalen Standorten in der Anwendung der Rollen und Nutzung der Tools geschult.

Change-Management und Qualitätssicherung bei der Restrukturierung eines Zentrallagerverbunds

Im Rahmen der Standortentwicklungsplanung übernahm valantic für die Projektlaufzeit von 2,5 Jahren das Change-Management und die Qualitätssicherung für die Restrukturierung eines Zentrallagerverbunds. Ein starkes Umsatzwachstum, gestiegene Kundenerwartungen, Personaltransfers und Sortimentsänderungen machten diese Restrukturierung und eine Vielzahl von Veränderungsprozessen unumgänglich. Durch die bewusste Projektsteuerung unter aktiver Einbeziehung der Mitarbeitenden konnten die Motivation, das Engagement und die Akzeptanz für die anstehenden Veränderungen gesteigert werden. Der nachhaltige Erfolg der Restrukturierung konnte durch Kompetenzaufbau und Befähigung der Organisation sichergestellt werden.

Anlaufmanagement und Realisierung

Neu anlaufende Strukturen erfordern präventive und absichernde Maßnahmen

Die Implementierung logistischer Veränderungen im Rahmen der Standortentwicklungsplanung stellt Unternehmen oftmals vor Herausforderungen. Ein neues Gebäude soll in Betrieb genommen werden? Prozesse vertikal integriert oder an externe Partner outgesourct werden? Ein erfolgreicher Anlauf erfordert eine risikominimierende Planung sowie einen effektiven Roll-out zur Absicherung von Prozessstabilität, Teileverfügbarkeit und Lieferzuverlässigkeit.

Unsere Expertise in der Planung und Koordination von Neuanläufen

Auf Basis unserer jahrelangen Expertise in der Planung und Koordination von Neuanläufen stellt valantic einen reibungslosen Anlauf einer veränderten Organisation, Prozesslandschaft und IT bis hin zur Übergabe an den operativen Betrieb sicher. Wir unterstützen Sie mit fundiertem Methodenwissen und bewährten Vorgehensweisen in den Teilprojekten Bau, IT, Infrastruktur, Organisation und Umzug. Dies reicht von der Entwicklung von Qualifizierungskonzepten über die Koordination der Installation von logistischen Einrichtungen und Logistikequipment bis hin zur Konzeption von teilprojektübergreifenden Testszenarien.

Ihr Nutzen

Reibungsloser Übergang vom Altsystem zum neuen Prozess
Umfassende Transparenz und kontinuierlichen Abweichungsanalyse
Übergreifendes Schnittstellenmanagement und Integration aller Stakeholder
Robuste Hochlaufkonzepte zur Absicherung des Tagesgeschäfts

Best Practice

Anlaufabsicherung bei internationalen Ersatzteillägern

Im Rahmen des Neuanlaufs von weltweit 16 Regionallagern verantwortete valantic zur Absicherung von Lieferzuverlässigkeit und Prozessstabilität den Hypercare ab dem Go-live. Der Fokus lag auf dem Troubleshooting vor Ort, der Definition und Umsetzung von Sofortmaßnahmen, Implementierung eines Shopfloor Managements inklusive KPI-Reporting sowie Realisierung von kontinuierlichen Prozessoptimierungen.

Ihr Ansprechpartner

Bild von Antje Fließ, Management Consultant valantic Supply Chain Excellence

Antje Fließ

Management Consultant
valantic Supply Chain Excellence