Back to top
Bild von lachenden Personen, darunter ein Smartphone Screen mit verschiedenen Diagrammen und Grafiken; SAP Analytics

Unternehmensplanung mit SAP BPC

Die kombinierte Lösung zur optimierten Finanzplanung und Konsolidierung

Der nachhaltige Erfolg eines Unternehmens hängt längst nicht mehr allein von der Nachfrage nach Produkten und Services ab. Er resultiert vor allem auch aus einer guten Organisation, bei der Planung und Konsolidierung wesentliche Bestandteile sind, um fundierte Entscheidungen im Unternehmen zu treffen. Eine leistungsfähige Planungs- & Konsolidierungslösung wie SAP Business Planning and Consolidation (SAP BPC) ermöglicht es Ihnen nicht nur den aktuellen Ist-Zustand besser zu verstehen, sondern liefert Ihnen anhand von integrierter Finanzintelligenz und Prognosemodellen eine ideale Basis für alle Aspekte der Unternehmensplanung.

Inhaltsverzeichnis

Table of contents

Prozessoptimierung

Wie kann die Unternehmensplanung optimiert werden?

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen die klassischen langwierigen Planungsprozesse hinter sich lassen. Es geht darum, alle Planungsprozesse zu optimieren und signifikant zu beschleunigen. Die Gleichung „Zeit = Geld“ ist allgemein bekannt. Planungen müssen schnell und zielgenau auf Änderungen reagieren können. Andernfalls ist die Planung zum Zeitpunkt der Erstellung bereits überholt und damit wertlos. Aber wie lassen sich die Prozesskosten reduzieren? Die Antwort ist simpel: durch Automatisierung und Optimierung.

SAP BPC stellt einen umfassenden Werkzeugkasten bereit, um eine Planungsumgebung zu modellieren, zu administrieren und zu kontrollieren. Die Lösung bietet eine intuitive Bedienung, erleichtert die Administration und den Datenaustausch der Planungs-Modelle, diese bereitzustellen und Reports zu erstellen.

Monotone Routinetätigkeiten stellen potenzielle Fehlerquellen dar, kosten unnötig Zeit und sorgen für Frust bei den Planer*innen. Um dem entgegenzuwirken und den Planungsablauf komfortabler zu gestalten, lassen sich vorbereitende oder regelmäßig wiederkehrende Aktivitäten von Planungsrunden automatisieren und zu definierten Zeitpunkten ausführen. Ein Beispiel: Kopiere die Ist-Daten des Vorjahrs und passe sie mit dem Multiplikator +5% an. Ganze Workflows gehen somit leichter von der Hand. Sie können vorgedacht und fixiert und Aufgaben direkt zugeordnet werden. Plandatenänderungen und administrative Tätigkeiten sind jederzeit anhand von Systemberichten oder Monitoren nachvollziehbar.

Auf dieser Abbildung sehen Sie eine Tabelle zur Prozessoptimierung mit SAP BPC

Szenarioanalysen/Forecasts

Wie behält man die Zukunft des Unternehmens zu jeder Zeit im Blick?

Integration

Wie lassen sich alle Teilpläne unter Berücksichtigung von Abhängigkeiten vollständig in die Unternehmensplanung integrieren?

Eine Unternehmensplanung besteht aus vielen Teilplänen wie etwa Kostenstellen-, Projekt-, und Personalplanung. Die Teilpläne müssen fachlich, organisatorisch und technisch aufeinander abgestimmt sein. Nur so entsteht ein harmonischer Gesamtplan. Die Herausforderung besteht zunächst darin, Abhängigkeiten zu identifizieren sowie alle Teilplanungsprozesse zu integrieren. Das stellt die Voraussetzung dar, um die notwendigen Aktionen abzuleiten, um die Planungsziele zu erreichen.

SAP BPC unterstützt dieses Unterfangen nicht nur aus technischer Perspektive, indem es ermöglicht, Stamm- und Bewegungsdaten zwischen einzelnen BPC und Non-BPC Planungsmodellen auszutauschen. Es trägt auch dazu bei, zeitliche Abfolgen sowie fachliche Abhängigkeiten zu strukturieren, etwa als Top-Down-, Bottom-Up- und Gegenstrom-Planung.

Verdeutlicht wird die Wichtigkeit der Integration durch dieses stark vereinfachte Beispiel:

Auf dieser Abbildung sehen Sie eine Integration von Absatzplanung und Umsatzsteigerung mit SAP BPC

Single Point Of Truth

Welcher Nutzen besteht in einem „Single Point Of Truth“-Ansatz?

SAP BPC ist ein Bestandteil des SAP Business Warehouse und genau diese Platzierung ermöglicht einen „Single Point Of Truth“-Ansatz (SPOT). Die Charakteristika des SPOT-Ansatzes lassen sich zusammenfassen in der Aussage: „Alle benötigten Daten am richtigen Ort in der erwarteten Qualität zum richtigen Zeitpunkt.“ Somit können die Daten, die sowohl für das Reporting als auch für die Planung benötigt werden, im Business Warehouse gesammelt, aufbereitet und zur Verfügung gestellt werden. Dabei lassen sich neben SAP-Quellen wie beispielsweise SAP S/4HANA oder SAP ECC auch Non-SAP Quellen anbinden. Damit sind zusätzliche Beladungsprozesse für das Reporting oder den Abgleich von Plan und Ist-(Kenn-)Zahlen überflüssig.

Auf dieser Abbildung sehen Sie eine Single Point of Truth Grafik

Unser Angebot zu SAP BPC

  1. Erstberatung

    Lernen Sie in einer unverbindlichen Kontaktaufnahme unsere valantic SAP BPC Spezialistin Sandra Sertl kennen.

  2. Kostenloser Workshop

    Bei einem gemeinsamen Workshop identifizieren wir individuelle Optimierungspotentiale Ihres Planungsprozesses und geben Ihnen einen ersten Eindruck des „Look-and-Feels“ von SAP BPC anhand von realitätsnahen Daten.

  3. Erfolgreiche Zusammenarbeit

    Mit SAP BPC und valantic erreicht Ihre Unternehmensplanung und -konsolidierung die nächste Stufe – Geht nicht, gibt’s nicht!

SAP BPC Webinare

Erfahren Sie mehr über uns und unsere SAP Planungs-Projekte in unseren Webinaren.

News & Downloads

Ihre Ansprechpartnerin

Sandra Sertl, Senior Consultant SAP Analytics

Sandra Sertl

Lead Consultant SAP BPC