Back to top
Picture of a spoon with yoghurt and strawberries, valantic Case Study Müller

Müller optimiert Stammdatenpflege in SAP mit Master Data Cockpit

Bei Müller  als  internationales,  auf  Wachstum  ausgerichtetes  Unternehmen  stehen eine vielfältige Produktpalette und die Ausrichtung auf die jeweiligen Märkte im Fokus.

Mit der stetigen Einführung neuer, landesspezifischer Produkte ist auch ein hoher Aufwand  der  Materialpflege  im  SAP-System verbunden. Jeden Monat werden bei Müller über 400 neue Materialien in SAP angelegt und gepflegt. Hierbei sind pro Material die individuellen  Ausprägungen  für  mehrere Werke zu berücksichtigen. Um weiterhin flexibel und schnell reagieren zu können, wuchs der Wunsch nach einer SAP-gestützten Lösung für eine deutlich vereinfachte und beschleunigte SAP-Stammdatenpflege.

Projektziel

Das Projekt im Überblick

Die Anforderungen an eine neue Lösung für das SAP-Stammdatenmanagement waren klar: Der Materialanlageprozess sollte deutlich vereinfacht und vor allem beschleunigt werden. Ein höherer Automatisierungsgrad der Arbeitsschritte in der Materialpflege sollte darüber hinaus das Risiko manueller Fehler reduzieren. Auf Grundlage neu strukturierter und optimierter Arbeitsprozesse sollte ein durchgängiger  Workflow  für  jede  Kombination von Materialart  und  Organisationsebene  konzipiert und realisiert werden.

Umfang des Projekts

Ergebnis

Für  die  Unternehmensgruppe  Theo  Müller wird das Master Data Cockpit nicht nur für die automatische  Stammdatenbefüllung  durch vordefinierte  Datengruppen,  sondern  ebenfalls  für  die  automatisierte  Übernahme  der vorerfassten Daten aus dem Materialantrag in den Materialstamm eingesetzt.

Die flexiblen SAP-Workflows zur Koordination der Pflege- und Kontrollschritte für die jeweilige Organisationseinheit werden durch eine weitere Ebene (Werks-  und  Vertriebsuntergruppe)  noch detaillierter  gesteuert.  Die  userspezifischen Transaktionsvarianten  sind  in  den  Workflow eingebunden, so dass dem Anwender nur die relevanten  Pflegefelder  angeboten  werden.

Vorteile für die Unternehmensgruppe Müller

Verkürzung der Gesamt-Workflowdauer um 40 Prozent

Materialsichten in einem Schritt für beliebig viele Organisiationsebenen anlegen

Komfortables und individuelles Customizing

Userfreundliches Handling

Reduzierung manueller Fehler

Verkürzung der Durchlaufzeiten

Über die Unternehmensgruppe Theo Müller

Die  Unternehmensgruppe  Theo  Müller  steuert  im  Molkerei-Segment  die  Geschäfte  von Tochterunternehmen  mit  eigenständigen  starken  Marken:  Müller,  Müller  Milk  &  Ingredients, Weihenstephan, Sachsenmilch und Käserei Loose. Handelsmarken und Basis-Milchprodukte wie Butter,  H-Milch,  Laktosepulver  und  Molkeprotein  ergänzen  das  Portfolio.

Neben  den  Milch verarbeitenden  Töchtern  gehören  das  Verpackungsunternehmen  Optipack,  das  firmeneigene Logistikunternehmen Culina, die Fahrzeugtechnik Aretsried und Müller Naturfarm, eines der größten Frucht verarbeitenden Unternehmen in Deutschland, zur Unternehmensgruppe.

Teil  der  Unternehmensgruppe  sind  auch  Aktivitäten  im  Bereich  Convenience  Food.  Die Produktpalette umfasst damit auch namhafte Marken im Segment gekühlte Feinkostsalate, Saucen und Fischspezialitäten wie Homann, Nadler, Lisner, Hamker, Pfennigs und Hopf sowie verschiedene Handelsmarkenprodukte.

Unter  der  Führung  von  NORDSEE  bündelt  die  Unternehmensgruppe  moderne Gastronomiekonzepte, die verschiedene Verbrauchergruppen mit vielfältigen Angeboten bedienen.

Ihr Ansprechpartner

Bild von Wiebke Brigel, Prokuristin bei valantic

Wiebke Brigel

Prokuristin und Mitglied der Geschäftsleitung
valantic ERP Services AG