Facebook Twitter Xing Mail LinkedIn

valantic und Prewave schließen strategische Partnerschaft

Kooperation bringt Risiko-Monitoring und Transparenz in komplexe Lieferketten

München, 15. Dezember 2021: Die Digital Solutions-, Consulting- und Software-Company valantic ist eine strategische Partnerschaft mit Prewave eingegangen. Das AI-(Artificial Intelligence)-Startup Prewave steuert eine globale AI-Risikomanagement-Plattform bei, die aktuelle Informationen aus mehr als 50 Ländern analysiert und Risiken kategorisiert. Die Zusammenarbeit erlaubt es, aktuelle und geplante Materialflussdaten mit Risikoinformationen zu verknüpfen.

Lieferketten werden immer komplexer. Gleichzeitig treten gesetzliche Rahmenbedingungen wie das deutsche Lieferkettengesetz in Kraft. Für Unternehmen bedeutet das: Sie müssen die Transparenz und Resilienz in der Lieferketten optimieren, um rechtzeitig auf unvorhergesehene Ereignisse reagieren zu können. Hier setzt die Kooperation zwischen valantic und Prewave an. Mit der wayCloud Platform stellt valantic eine webbasierte Collaboration Software zur Verfügung, mit der sich komplexe Lieferketten abbilden lassen. Damit ist es möglich, Lieferengpässe basierend auf vorgehaltenen und im Transit befindlichen Beständen, aber auch geplanten Lieferkapazitäten innerhalb der Supply Chain präventiv zu erkennen.

Prewave analysiert Nachrichten und soziale Medien aus mehr als 50 Ländern und in unterschiedlichen Sprachen und kategorisiert Risiken für die Lieferkette wie beispielsweise Brände, Unfälle, Streiks und Menschenrechtsverletzungen in rund 100 Kategorien. Das Unternehmen ist aus einer fünfjährigen Forschung der Technischen Universität (TU) Wien hervorgegangen und setzt auf eine eigens dafür entwickelte AI-Technologie.

Detaillierte Informationen schafft Planungssicherheit

Durch die Kooperation zwischen valantic und Prewave erhalten Kunden neue und kombinierte Informationen für komplexe Lieferketten. valantic greift auf eine langjährige Erfahrung im Supply Chain Management zurück und ist immer dann ein besonders gefragter Partner, wenn es um Lieferkettentransparenz und die richtigen Entscheidungen in Engpasssituationen geht. „Durch die Visualisierung der Lieferströme und Bestände innerhalb der Lieferketten lässt sich vorhersagen, ob die aktuellen Kundenbedarfe erfüllt und wie lange Bedarfsprognosen eingehalten werden können“, so Markus Schedel, Managing Consultant und Teamlead SaaS Solutions bei valantic. „Konkret ermöglicht es die Verknüpfung von Materialflussdaten mit Risikoinformationen der Prewave Supply-Chain-Intelligence-Plattform. Die Anwender können so auf eine detaillierte Informationsgrundlage zugreifen und nun auch Vorhersageinformationen miteinbeziehen. In der Praxis lassen sich damit Auswirkungen von aktuellen und potenziellen Risiken in komplexen Lieferketten besser bewerten und Maßnahmen zeitnah einleiten.“ Die Planungssicherheit wird auch deshalb deutlich erhöht, weil es möglich wird, rechtzeitig alternative Lieferanten zu finden, die bei einem potenziellen Ausfall eines bestehenden Partners einspringen können.

Risiken vor dem Eintreffen identifizieren

Um Unternehmen Einblicke in die Lieferkette zu gewähren, wird ein digitaler Zwilling der Supply Chain mithilfe der webbasierten Software-as-a-Service-(SaaS)-Plattform „wayCloud Platform“ aufgebaut – sofern erforderlich, auch bis zum Rohstofflieferanten. Die Lieferanteninformationen können anschließend von Prewave analysiert und Risikoprofile auf Grundlage von historischen Daten erstellt werden. Auf dieser Basis entsteht ein Risiko-Monitoring in Echtzeit, das Alerts generiert, die in vielen Fällen sogar vor dem Eintreffen des Ereignisses warnen. Prewave hat darüber hinaus mit dem „Commodity Monitoring“ Tool ein Werkzeug im Produktportfolio, das bislang unerreichte Einblicke in Rohstoffmärkte wie Stahl, Gummi und Komponenten wie Halbleiter liefert. Kunden greifen damit auf eine noch größere Informationsbasis zurück. Die Kooperation zwischen valantic und Prewave ermöglicht es Kunden, Kosten zu sparen, indem Risiken und Reputationsschäden minimiert werden. Gleichzeitig sind Unternehmen in der Lage, ihre Lieferketten widerstandsfähiger und nachhaltiger zu gestalten und gesetzliche Anforderungen für die Dokumentation der Lieferketten umzusetzen.

Downloads

Bild von einem Computerbildschirm mit der Kartendarstellung Risiko der valantic wayCloud Platform und prewave

Bildquelle: valantic

Lieferketten jederzeit im Blick: Kooperation zwischen valantic und Prewave ermöglicht Verknüpfung von Materialfluss- und Risikoinformationen.

Bild eines Computers mit einem Kettenabdeckungsbericht der valantic wayCloud Platform und prewave

Bildquelle: valantic

Engpässe rechtzeitig erkennen: Abbildung von Supply Chain als digitaler Zwilling führt zu proaktiver ereignisbasierter Materialsteuerung.

prewave Logo

Bildquelle: prewave

Die auf künstlicher Intelligenz basierende Software von Prewave hilft Industrieunternehmen, Ausfallrisiken in deren Lieferketten anhand von öffentlichen Informationen automatisch und frühzeitig zu erkennen.

Logo von valantic, eine der am schnellsten wachsenden Digital Solutions-, Consulting- und Software-Gesellschaften am Markt

Bildquelle: valantic

valantic ist die N°1 für die Digitale Transformation und zählt zu den am schnellsten wachsenden Digital Solutions-, Consulting- und Software-Gesellschaften am Markt.

Bild von Markus Schedel, Produktmanager bei valantic

Bildquelle: valantic

Markus Schedel, Managing Consultant und Teamlead SaaS Solutions bei valantic im Competence Center Supply Chain Excellence.

Download all (zip)

Pressekontakt

Bild von Maike Rose, Head of Corporate Communications bei valantic Enterprise Resource Planning

Maike Rose

Pressesprecherin