Back to top

Echtzeit-Payment bei 33,7 Milliarden Euro-Bank

Real Time Payment Engine (RTPE) digitalisiert Zahlungen der Geschäftsbank Česká spořitelna

Frankfurt am Main / Magdeburg, 04. Februar 2020 – Services in Echtzeit gehören für die Kundschaft längst zum Alltag, und auch Banken folgen diesem Trend. Die größte tschechische Geschäftsbank Česká spořitelna, ein Unternehmen der Wiener Erste Group Bank AG, bietet den Kunden seit Herbst 2019 Echtzeitzahlungen an. Dazu wurde die Real Time Payment Engine von valantic implementiert. Das Technologieunternehmen entwickelt seit mehr als 20 Jahren Software für Zahlungsverkehr, Investmentbanking und Transaction Management. Mit der maßgeschneiderten Lösung können die Kunden der Česká spořitelna in Echtzeit Geldsendungen in Tschechischen Kronen vornehmen. Die offene, modular aufgebaute Payment-Hub-Lösung ermöglicht neben Instant Payment auch die Verarbeitung weiterer Zahlungstypen wie z. B. SWIFT oder SEPA. Die Česká spořitelna erzielt eine Bilanzsumme von 33,7 Milliarden Euro und hat mehr als 10.000 Mitarbeiter, über 600 Zweigstellen und fünf Millionen Kunden. Die Muttergesellschaft Erste Group ist in insgesamt sieben Ländern präsent und betreut mehr als 16 Millionen Kunden in Zentral- und Osteuropa.

Ein Hub für alle Zahlweisen

Die Real Time Payment Engine (RTPE) von valantic bindet verschiedene Zahlungskanäle wie E-Banking, manuelle Zahlungserfassung oder Zahlungen über Drittanbieter ein. Die Software bietet zahlreiche flexible Schnittstellen, zeichnet sich durch eine Multi-Kanal- und Multi-Instrumentenfähigkeit aus und lässt sich an landes- und bankenspezifische Anforderungen anpassen. Somit können alle in einer Bank anfallenden Zahlungsverkehrsleistungen aus einem Hub heraus bearbeitet werden. Damit reduzieren sich die Kosten und wertvolle IT-Ressourcen stehen für andere Aufgaben zur Verfügung. Die webbasierte Benutzerplattform überwacht alle Zahlungen, visualisiert komplexe Transaktionen im XML-Format und gibt einen Überblick über den aktuellen Bearbeitungsstatus. Damit bietet die Plattform eine leistungsstarke, zuverlässige, skalierbare und flexible Technologie, die mit allen aktuellen Zahlungsverarbeitungssystemen zusammenarbeitet und ein nahezu hundertprozentiges Straight Through Processing (STP) ermöglicht.

Effiziente Zahlungsabwicklung

„Die in der Bankenbranche zunehmend geringen Margen und der wachsende Druck zur effizienten Zahlungsabwicklung machen zeitgemäße und zukunftssichere IT-Lösungen nötig. Hinzu kommt, dass die Kunden heute durch andere Zahlungsanbieter an einen hohen Standard in Bezug auf Geschwindigkeit gewöhnt sind“, sagt René Lemme von valantic. Auch Firmenkunden können derweil Echtzeitzahlungen für Funktionen wie stündliche Gehaltsabrechnungen und Just-in-Time-Bestandsverwaltung verwenden. Moderne Echtzeitzahlungssysteme wie valantics RTPE ermöglichen zudem den Zugang zu mehr Daten, die während der Transaktion übertragen werden und die Abstimmung und Berichterstellung erleichtern. Banken können damit erweiterte Services anbieten und einen Mehrwert für die Kunden schaffen. Firmenkunden einer Bank profitieren vor allem von einem Echtzeitüberblick über die real vorhandene Liquidität.Welche Faktoren den technologischen Wandel außerdem beeinflussen und wie valantics Real Time Payment Engine in bankinterne Prozesse eingebunden werden kann, erfahren Sie hier.

Pressekontakt

Bild von Maike Rose, Pressesprecherin bei valantic

Maike Rose

Pressesprecherin