Opinions.Now

SAP Beratung

Wie SAP Kunden ihre IT-Landschaft am besten transformieren

Veränderungen im Business führen dazu, dass SAP-Systeme angepasst werden müssen. Und damit müssen auch die in den SAP-Systemen enthaltenen Daten umstrukturiert, migriert oder archiviert werden. Ohne die richtigen Daten am richtigen Platz gibt es keine Transformation. Ein Gastbeitrag von Michael Horn, Head of Partner Management Central Europe, SNP Group.

7. Oktober 2021

Michael Horn

Bild eines Laptops, im Hintergrund eine Tasse Kaffee, SAP Dokumentenmanagement mit valantic

Die Frage für SAP Anwender*innen lautet, wie sie ihre IT-Landschaft am besten transformieren. Eine erfolgreiche Transformation nach SAP S/4HANA oder in die Cloud beruht auf drei Faktoren: Auswahl der beteiligten Projektpartner, der Entscheidung für die kundenspezifisch optimale Vorgehensweise – gleich, ob Bluefield, Greenfield oder Brownfield – sowie dem Einsatz einer Transformationssoftware wie der CrystalBridge® von SNP, die alle drei Ansätze voll und ganz unterstützt.

Der Bluefield-Ansatz vereint Elemente aus Green- und Brownfield und eignet sich insbesondere für Umstellungen von individuellen, komplexen IT-Systemlandschaften.

Aber auch für Greenfield-Projekte bietet der Tabellen-basierte Migrationsansatz erhebliche Mehrwerte:

  • Daten werden so migriert, wie sie sind, ohne die gängigen Workarounds. Das spart viele organisatorische Maßnahmen vor dem Go-Live und verringert den Supportbedarf nach dem Go-Live.
  • Es lassen sich problemlos sehr große Datenvolumen in relativ kurzer Zeit migrieren.
  • Den Projektteams stehen sehr früh „echte“ Daten zu Verfügung, mit denen die Prozesse getestet werden können.
  • Die Methode ermöglicht ein Rapid Prototyping. D.h. in den frühen Testphasen können sehr schnell Datenkorrekturen vorgenommen werden, um so früh die erforderliche Datenqualität zu erreichen.

All dies führt dazu, dass bei der Transformation auf SAP S/4HANA die Qualität steigt, die Risiken minimiert sowie die Projektdauer und -kosten sinken.

Verfasst von

Bild von Michael Horn, Head of Partner Management Central Europe, SNP Group

Michael Horn

Head of Partner Management Central Europe, SNP Group