Thema

Cyber Security & IT-Sicherheit

News.Now

Logo von Google, Digital.Now Magazin: Wie Cyberkriminelle Google Forms für ihre Angriffe nutzen

News.Now

Wie Cyberkriminelle Google Forms für ihre Angriffe nutzen

Angriffe auf Unternehmensnetzwerke nehmen seit Jahren zu, haben sich aber vor allem während der Corona-Krise noch einmal gesteigert. Dabei kommen auch eigentlich harmlose Anwendungen, etwa …

Interview

„Mehr Cyber Security erreichen Unternehmen nur dann, wenn sie ihre Teams sensibilisieren und regelmäßig schulen.“

Portraet von Thomas Lang, Geschaeftsfuehrender Partner intargia Managementberatung

Thomas Lang, geschäftsführender Partner der INTARGIA GmbH und Fachmann für IT-Sicherheit, gibt vier einfache Tipps, wie jedes Unternehmen mehr für seine IT-Sicherheit tun kann.

Die IT-Sicherheit stärken und grundsätzlich mehr Engagement für die Cyber Security zeigen – hieran hapert es offensichtlich noch in vielen Unternehmen. Kurios: Bereits mit relativ einfachen Mitteln lässt sich viel für die Sicherheit der eingesetzten IT-Systeme erreichen.

1. Sicherheits-Basics zum Pflichtprogramm machen

Ob es das Passwort ist, das mindestens acht Zeichen lang sollte und sowohl Groß- und Kleinbuchstaben als auch Ziffern und Sonderzeichen enthalten soll oder die Pflicht, auf dem Firmen-Laptops regelmäßig die neuesten Updates aufzuspielen: Bereits mit einfachen Mechanismen können Mitarbeitende und IT-Administratoren Risiken vorbeugen. Noch immer sind solche Vorgaben in einigen Unternehmen aber leider viel zu gering ausgeprägt, steht die IT-Sicherheit zu wenig im Fokus.

2. Die Mitarbeiter einbinden

Strikte Vorgaben, wie im ersten Tipp beschrieben, sind richtig und wichtig. Ebenso wichtig ist es jedoch, die Mannschaft kooperativ miteinzubinden. 21 Prozent der Befragten einer Umfrage gaben jedoch an, dass sie von ihrem Unternehmen wenig oder gar keine Informationen über IT-Sicherheit erhalten. Mehr Cyber Security erreichen Unternehmen jedoch nur dann, wenn sie ihre Teams sensibilisieren und regelmäßig schulen.

Über dieses Thema

IT-Sicherheit: Bedrohungen sind allgegenwärtig

Ein umfassendes IT-Sicherheitskonzept ist eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Digitalisierung. Nur diejenigen Unternehmen, die ihre IT-Sicherheit den neuen Angriffsvektoren anpassen, können erfolgreiches und sicheres Digital Business betreiben. Zur Erläuterung: Bis zum Ende des Jahres 2021 sollen sich die jährlichen, weltweiten Kosten, die aus Cyberkriminalität entstehen, auf sechs Billionen Dollar addieren. Und für Präventionsmaßnahmen soll die Summe, die für IT-Sicherheit aufgewandt wird, im Jahr 2025 immerhin 10,5 Billionen Dollar betragen. Diese zwei Zahlen verdeutlichen, welchen Herausforderungen die Unternehmen gegenüberstehen und wie allgegenwärtig die Bedrohungen für die Cyber Security mittlerweile geworden sind. Konsequenz für Unternehmen: Datenschutz, IT-Sicherheit & Cyber Security, Compliance und Risk Management müssen einen ersten Platz auf der Agenda einnehmen, und das nicht erst seit der DSGVO.

In unserer Digital.Now Magazin-Rubrik „Cyber Security & IT-Sicherheit“ berichten wir über die neuesten Trends und Events in diesem hochsensiblen Bereich.

Facts.now

95%

der Verstöße gegen die IT Security werden durch menschliches Versagen verursacht.

Cyber-Kriminelle und Hacker identifizieren deshalb die Mitarbeitenden weiterhin als schwächstes Glied der Cyber-Security-Kette.

Glossar

Was ist Cyber Security?

Cyber Security ist der Schutz vor Angriffen auf mit dem Internet verbundene Systeme durch kriminelle Aktivitäten, die von außen aus dem Cyberspace versuchen, in das System einzudringen. Vor allem der Schutz von Soft- und Hardwarefunktionen als auch von sensiblen Daten ist für die Cyber Security vorrangig sowie die Verhinderung von unbefugtem Zugriff auf Netzwerke und Systeme. Cyber Security bildet also den Versuch, die IT-Sicherheit eines Unternehmens zu gewährleisten und den Schutz von Kunden und Mitarbeitern zu wahren.