Facts.Now

SCM & Logistik

Supply Chain Management & Logistik in Zahlen

Der Suppy-Chain-Management Markt wächst global rapide an. Das Fraunhofer Institut schätzt, dass der europäische Logistikmarkt rund 3 Prozent pro Jahr wächst, wobei der deutsche Markt mit über 278 Milliarden Euro das größte Umsatzvolumen hat.

1. Oktober 2021

Bild von einem Industriehafen mit Containerschiffen, Supply Chain Management & Logistik

Der globale Supply-Chain-Management-Markt wurde im Jahr 2019 von Statista auf 15,85 Mrd. USD geschätzt und wird bis 2027 voraussichtlich 37,41 Mrd. USD erreichen, mit einer durchschnittlichen, jährlichen Wachstumsrate von 11,2 % von 2020 bis 2027.

Das Wachstum des globalen Supply-Chain-Management-Marktes wird durch die Entwicklung digitaler Technologien in Industriequalität, den steigenden Bedarf an verbesserter Transparenz in der Lieferkette und die zunehmende Neigung zu Cloud-basierter Supply-Chain-Management-Software angetrieben. Darüber hinaus wird das Wachstum des Supply-Chain-Management-Marktes durch den steigenden Bedarf an Lösungen für die Nachfragesteuerung in Unternehmen und die zunehmende Einführung von SCM-Software in Gesundheits- und Pharmaunternehmen weiter gefördert.

Eine Studie der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS prognostiziert dem europäischen Logistikmarkt ein jährliches Wachstum von drei Prozent. Der deutsche Logistikmarkt war laut Fraunhofer SCS im Jahr 2018 mit einem Umsatzvolumen von rund 278 Milliarden Euro der größte in Europa. Die Zahl der Erwerbstätigen stieg hier um 3,5 Prozent auf 3,26 Millionen Beschäftigte. Auch die Löhne in der Branche stiegen an.

Wichtige Wachstumstreiber sind laut der Studie neben dem E-Commerce, spezielle Verkehre sowie die konsumgüterorientierte Kontraktlogistik. Wachstumshemmende Faktoren sind hingegen Kapazitätsengpässe, Handelsstreitigkeiten sowie der Fachkräftemangel.