Innovativer Spryker-Onlineshop für den Schweizer Elektrogroßhandel

B2B-Plattform für Sonepar Suisse

Wie kommen die Kund*innen noch schneller ans Ziel? Dieser Frage ist der Elektrogroßhändler Sonepar Suisse gemeinsam mit valantic nachgegangen. Zwei Themen standen dabei im Fokus: Digital Commerce und Productivity in unterschiedlichen Aspekten. Die Herausforderung der optimalen Nutzerführung wurde angenommen – und mit Bravour gemeistert.

CX E-Commerce
Spryker Logo

Ergebnisse auf einen Blick

  • Innovatives Navigationskonzept: Die Produkte sollen so auffindbar sein, wie Kund*innen danach suchen. Dafür galt es, das enorme Produktportfolio von 220.000 Artikeln nutzerfreundlich darzustellen.
  • Kombitool: Mit dem Kombitool können Kund*innen beliebige Schalterkombinationen per Klick oder Drag & Drop individuell zusammenstellen und bestellen.
  • Lampenfinder: Der Lampenfinder ist mit einer Suchfilter-Seite ausgestattet und unterstützt Kund*innen dabei, das richtige Leuchtmittel für eine bestimmte Lampe zu finden.
  • Corporate und Commerce: Die beiden Bereiche verschmelzen harmonisch auf einer Seite.
  • Power Features: Ähnlich wie in einem ERP-System haben Kund*innen jederzeit Einblick in die Warenbewirtschaftung und Bestellhistorie.
Foto der Niederlassung von Sonepar Suisse, valantic Referenz: B2B-Spryker-Shop

Über Sonepar Suisse

Sonepar Suisse gehört zu den führenden Unternehmen im Schweizer Elektrogroßhandel. Das Unternehmen beschäftigt über 450 Mitarbeitende an 14 Standorten in der ganzen Schweiz und vertreibt elektrotechnische Produkte und Lösungen.

Daneben profitieren Kunden von umfassenden Service-, Beratungs- und Logistikleistungen. In den Bereichen Licht und erneuerbare Energien bietet Sonepar eine umfassende Beratung und Projektbegleitung an. Sonepar Suisse ist Teil der französischen Sonepar Gruppe, die in über 40 Ländern aktiv ist und rund 45’000 Mitarbeitende beschäftigt.

Bild der Startseite vom neuen B2B-Spryker-Shop für Sonepar Suisse, Referenz valantic

Die Herausforderung

Kund*innen von Sonepar Suisse wickeln komplexe Projekte ab und benötigen viele Einzelteile, haben aber oft keine eigene Lagerhaltung. Die Möglichkeit, einfach und intuitiv zu bestellen, hat daher oberste Priorität. Mit dem Replatforming-Projekt wurde eine nachhaltige und fortschrittliche Systembasis geschaffen. Diese kann vom Unternehmen jederzeit an individuelle Kundenbedürfnisse angepasst werden.

Im Zuge des vereinheitlichten Unternehmensauftritts unter der Brand Sonepar Suisse gab es bereits 2020 ein Redesign der Website inklusive Onlineshop. Nun gilt es, mit zusätzlichen Funktionalitäten die Benutzerfreundlichkeit der B2B-Plattform weiter zu verbessern – unter anderem durch die Optimierung des Kombitools.

Bild einer Frau im Lager mit Paket in der Hand, valantic Referenz: B2b-Spryker-Shop für Sonepar Suisse

Die Lösung

Ziel des Projekts war die Schaffung einer auf Effizienz optimierten B2B-Plattform, die perfekt auf die Bedürfnisse von Elektriker*innen ausgerichtet ist. Das kundenzentrierte Navigationskonzept setzt dabei neue Maßstäbe. Clevere Features und Services wie das Kombitool oder der Lampenfinder erleichtern die teilweise sehr komplexen Bestellungen. Das Herzstück der Entwicklung ist das Kombitool, das sich an den Kundenwünschen orientiert.

Sonepar Suisse Kombitool

Die Vorteile des verbesserten Kombitools bestehen in:

Usability: Schnelle und effiziente Bestellung für Techniker*innen.

Grenzenlose Individualisierungsmöglichkeiten: Spezielle Anforderungen können im Handumdrehen visualisiert werden.

Volle Preistransparenz: Kund*innen wissen jederzeit, was die individuelle Produktkonfiguration kostet.

Gut zu wissen

Ein Teil der Bestellung wird über die eigene Logistik direkt ab Lager geliefert oder aus einzelnen Bestandteilen in der Logistik konfektioniert. Das gewährleistet Lieferzuverlässigkeit. Zudem wird die Warenverfügbarkeit abhängig vom Standort der Kund*innen angezeigt – samt der schnellsten Lieferstrecke. Darüber hinaus sind aber auch andere Lager und alle Abholstandorte ersichtlich, damit die Lieferplanung selbstständig gesteuert werden kann.

Der Sonepar Suisse Lampenfinder

Mit dem Lampenfinder findet man schnell zum passenden Leuchtmittel:
  • Visuelle Filter: Statt einer Dropdownliste werden die Filter der Sockel und Formen mit Bildern angezeigt.
  • Keine Suche ohne Resultate: Die Filter sind abhängig zueinander. Mit jeder Auswahl eines Filters wird berechnet, welche Filterkombinationen damit möglich sind und nur noch diese werden dem*r Benutzer*in angezeigt.
  • Mehrfachfilter: Es können pro Filterkriterium mehrere Filter gleichzeitig angewendet werden.
  • Erweiterbare Filter: Filterkriterien können erweitert werden. Es kann nach jedem Attribut der Produkte gefiltert werden.
Bild des Sonepar Suisse Kombi-Tools, valantic Referenz: B2B-Plattform mit Spryker für Sonepar Suisse

Fokus Digital Commerce

  • Großteil der Transaktionen über das Kombitool
  • Effizienz als übergreifendes Element
  • User-optimierte Navigation und Bedienung
  • Fokus der Vertriebsstrategie auf den Online-Kanal
  • Prozesskostenoptimierung und Wertsteigerung für die Kundschaft und das Unternehmen
Bild der Sonepar Suisse Niederlassung mit mehreren Lieferwägen, valantic Referenz: B2b-Spryker-Shop für Sonepar Suisse

Fokus Produktivität

  • schlankes Navigationskonzept mit One-Click-Philosophie
  • kundenfreundliche und intelligente Suche
  • Genehmigungs-Workflows direkt in der B2B-Plattform
  • volle Transparenz in der Warenortung
  • individuelle Preisanzeige für unterschiedliche Objekte: Normalbestellungen vs. Großmengen
  • jederzeit verfügbare Informationsbelege (AB, LS und RE)
  • Anlegen neuer Orte mit automatischer Prüfung im ERP und Ermittlung der Geokoordinaten
  • Selbstverwaltung der Organisation mit eigenem User- und Rechtesystem
  • elektronische Anfragenplatzierung und individuelle Angebotslegung samt direkter Bestellmöglichkeit
  • Merklisten, Bestellhistorie und Multi-Warenkorb zur effizienten Wiederbestellung
Bild von mehreren Notizzetteln im Planungsprozess, valantic Referenz: B2b-Spryker-Shop für Sonepar Suisse

Die Umsetzung

Mit dem E-Commerce-Projekt von Sonepar Suisse hat valantic eine innovative B2B-Plattform auf Basis von Spryker realisiert. Dabei wurde der namhafte Kunde aktiv in die Entwicklung eingebunden. Spryker bietet eine innovative und flexible Platform-as-a-Service-Lösung mit über 900 API-basierten Modulen.

Der Projektablauf gestaltete sich wie folgt:

  • Durchführung von Kund*innen-Interviews
  • Interview und Workshop mit der Geschäftsleitung
  • Workshop mit Marketing, Vertrieb und Produktmanagement
  • Aufbereitung von User Storys
  • Erstellung von Designs
  • Unterstützung in der Content-Aufbereitung
  • Erarbeitung einer Roadmap mit Meilensteinen für die nächsten 3 bis 5 Jahre
David von Ow

CEO Sonepar Suisse

Dank der erfolgreichen Zusammenarbeit erhält unsere erstklassige Plattform einen neuen Auftritt. Durch die Fokussierung auf die optimale Benutzerführung kann der gewohnt herausragende Funktionsumfang nun noch effizienter genutzt werden und bietet unseren Kunden*innen individuelle Verwaltungsmöglichkeiten und Tools zum Selbstmanagement.

Der Kundennutzen der B2B-Plattform

Dank der Optimierungen am Kombitool und dem neuen Navigationskonzept mit One-Click-Philosophie kommen Kund*innen von Sonepar Suisse künftig noch schneller ans Ziel. Als ERP-ähnliches Gebilde stellt die B2B-Plattform volle Bestelltransparenz sicher und bietet verlässliche Tools zur individuellen Selbstverwaltung.

Titelbild der valantic Referenz: B2B-Plattform mit Spryker für Elektrogroßhändler Sonepar Suisse

Einfach abspeichern und jederzeit nachlesen: Im kostenlosen PDF gibt’s alle Details zur Case Study Sonepar Suisse.

Du willst Teil unserer Story werden? Du willst Teil unserer Story werden? Grüezi

Rufen Sie einfach an …

Hallo aus dem Rheinland

+49 2173 849 889 12

Dr. Matthias Blauth

Bild von Reto Rutz

Grüezi aus St. Gallen

+41 71 313 55 70

Reto Rutz

Dietmar Rietsch

Servus aus Salzburg

+43 662 876 606 199

Dietmar Rietsch