Drei Buchstaben, ein geniales Konzept

PIM: Product Information Management

PIM steht für Product Information Management, also für den organisatorischen Umgang mit sämtlichen Produktinformationen. Unsere valantic Crew weiß: Im Zeitalter der Digitalisierung sind Produktdaten weitaus mehr als nur Mittel zum Zweck. Sie dienen als Basis für die erfolgreiche Umsetzung von Digitalisierungsstrategien. Welches Ziel liegt also dem Einsatz von PIM zugrunde? PIM ermöglicht es, den perfekten Produktdatensatz – den sogenannten Golden Record – zu erstellen. Im einfachsten Sinne ist ein PIM-System eine Software-Lösung. Diese lässt sich, wie andere Systemlösungen auch, in Ihre IT-Infrastruktur integrieren. Wir bei valantic verstehen PIM-Systeme in einem komplexeren Kontext: als strategische Unternehmenssoftware mit globaler Ausrichtung.

Kernaufgabe eines PIM-Systems ist das Verwalten und Bereitstellen von medien­neutralen Produktdaten. Und zwar an einer zentralen Stelle innerhalb des Unternehmens. So lassen sich Redundanzen vermeiden und Produktinformationen nachhaltig und transparent darstellen. Die Motivation hinter der Schaffung und Anwendung von PIM-Systemen ist simpel: Die Lösung dient der Abbildung von komplexen Produktstrukturen, dem Umgang mit der steigenden Komplexität von Produktdaten und deren Beziehungen untereinander (z. B. Up- und Cross-Selling). Treibender Faktor ist die erwünschte Konsequenz, auf allen Kanälen den perfekten Produktdatensatz bereitzustellen.

Für eine herausragende Product Experience müssen Produktdaten an den unterschiedlichen Touchpoints zur Verfügung stehen. Egal, ob es sich um E-Commerce, Print-Publikationen oder generelle digitale Produktdaten­kommunikation handelt. Denn: Produktdaten nachhaltig, konsistent und in den aktuellen Versionen bereitzustellen, hat unmittelbaren Einfluss auf die Customer Experience – und somit auch auf den Erfolg Ihres Unternehmens.

Produktdaten­management vom Profi Was genau kann ein PIM-System leisten?

Zwar bewegen wir uns im Kontext von PIM, dennoch ist es wichtig, zu verstehen, dass der Fokus immer auf dem Produkt liegt. Das PIM-System definiert die Single Source of Truth der Produktdaten. Aber was genau kann ein PIM-System leisten, und wie hilft es dabei, eine erfolgreiche Omnichannel-Strategie umzusetzen? Zusammenfassend beantwortet:

  • Darstellung und Modellierung von multiplen, komplexen,
    medienneutralen und hierarchischen Datenmodellen 
  • Abbildung verschiedenster Klassifizierungsmodelle (wie z. B. ECLASS, ETIM, …) 
  • Media Asset Management – Verwaltung von Media-Daten 
  • Steigerung der Datenqualität durch Data Quality Tools 
  • zentrale Verwaltung und Steuerung der Ausgabekanäle 
  • Bereitstellung der Produktdaten und Umsetzung von Data Syndication 
  • Organisation des Translation Managements 
  • konsequente Pflege und Bereitstellung der Unternehmens-Terminologie  
  • multilinguale und automatisierte Erstellung von Printpublikationen 
  • Modellierung und Durchführung von digitalen Workflows 
  • Onboarding von Supplier-Daten und sonstigen externen Produktdaten-Quellen 
  • Portale zur Bereitstellung aller Produktinformationen 

Für Unternehmen und Anwender*innen Vorteile und Nutzen eines PIM-Systems

Hier könnten die üblichen Vorteile wie Kostenersparnisse oder Umsatzsteigerung stehen. Diese stellen jedoch nur die Konsequenz der eigentlichen Vorzüge eines PIM-Systems dar. Die Software-Lösung bedeutet Flexibilität in jeglicher Hinsicht. Viele Unternehmen stehen schließlich vor der Herausforderung, Ausgabekanäle bedarfsgerecht und ad hoc bedienen zu müssen.

Sie kennen es wahrscheinlich selbst: Der Kunde oder die Kundin benötigt kurzfristig Ihre Produktdaten in einem bestimmten Format. Oder Sie sollen spontan einen individuellen Kundenflyer erstellen. Damit beginnt meist die mühsame Suche nach den gewünschten Produktinformationen und eine fallweise abenteuerliche Konvertierung in das passende Format. PIM ermöglicht es Ihnen, effizient zu agieren – und valantic unterstützt Sie durch das Bereitstellen von PIM. Die Leistungen:

  • schnelle unternehmensweite Suche von Produktinformationen 
  • nachhaltige und effiziente Gestaltung der Produktdaten­-kommunikationsprozesse 
  • kürzerer Time-to-market-Faktor 
  • Reduktion von Produktretouren durch optimierte Product Experience 
  • Realisierung von Multi- oder Omnichannel-Strategien 
  • Verbesserung der Customer Experience 
  • Unabhängigkeit von Key-Usern 

valantic hat den nötigen Weitblick PIM aus der Vogel­perspektive

Wer Produktdaten-Prozesse intensiv analysiert und abbildet, stellt oftmals fest: PIM kann nie isoliert betrachtet werden. Vielmehr gibt es unzählige Themen mit Schnittmengen zu Produktdaten und den dazugehörigen Prozessen. Deshalb ist es so wichtig, PIM mit Weitblick zu handhaben, quasi aus der Vogelperspektive. Dies gewährleistet, dass  

  1. sämtliche Systeme im Einklang miteinander kommunizieren,  
  2. Prozesse nachhaltig und applikationsübergreifend organisiert werden und dass 
  3. die Single Source of Truth eindeutig definiert ist.  

Wir bei valantic haben verstanden, wie 1A-Produktinformation zustande kommt – und wirkt.  

Sie wollen wissen, was Ihr PIM leisten muss? Ob sich ein PIM-System für Sie lohnt? Wir informieren Sie, helfen Ihnen und begleiten Sie auf dieser spannenden Reise – durch alle Etappen. Fordern Sie uns!

Zuerst hören wir Ihnen zu. Dann gibt es CX-Magie. Zuerst hören wir Ihnen zu. Dann gibt es CX-Magie. Zuerst hören wir Ihnen zu. Dann gibt es CX-Magie.

Rufen Sie einfach an.

Guten Tag aus München

+49 160 981 289 22 mb@cec.valantic.com

Dr. Matthias Blauth

Grüezi aus St. Gallen

+41 71 313 55 70 info@cec.valantic.ch

Reto Rutz

Servus aus Salzburg

+43 662 876 606 199 dietmar.rietsch@valantic.at

Dietmar Rietsch