Inhalte in den Einkaufsprozess integrieren

Content Commerce

Eine gut durchdachte E-Business-Strategie ist die Grundlage des digitalen Geschäftserfolgs. Eine Strategie, die Kund*innen im B2C- und B2B-Umfeld kanalübergreifend begeistert. Content Commerce ist ein wichtiger Teil davon. Heutzutage ist es wichtiger denn je, sich mit gutem Content von den Mitspieler*innen am Markt abzuheben. Bei valantic gehen wir dieses Thema mit großer Leidenschaft und geballter Kompetenz an. Damit zusammenwächst, was zusammen gehört – Content und Commerce.

Foto von einer blonden, jungen Frau, die im Schneidersitz am Boden sitzt und Post-its auf ein großes Plakat klebt.

Immer im Fokus: einzigartige Online-Erlebnisse vor dem Hintergrund einer agilen und homogenen System-Architektur. Alles, was Sie zum Thema Content Commerce by valantic wissen müssen, erfahren Sie jetzt!

Eine rothaarige Frau reich während einer Präsentation dem Vortragenden ein Post-it

Was ist Content Commerce?

Produkte & Dienstleistungen erlebbar machen

Bei Content Commerce geht es darum, Produkte und Inhalte zu verknüpfen, um Kund*innen beim digitalen Kaufprozess bestmöglich zu unterstützen. Anders ausgedrückt: Content wird in den Einkaufsprozess der Kund*innen integriert. Damit unterstützt Content Commerce die gesamte Customer Journey – vom Entstehen eines konkreten Bedürfnisses über die Produktauswahl bis hin zum Kauf und zur anschließenden Nutzung.

Ziel von Content Commerce ist es demnach, Produkte – oder natürlich auch Dienstleistungen – in eine Story einzubetten, und zwar ganzheitlich. Wie bei einem persönlichen Verkaufsgespräch bekommen Kund*innen so auch digital ein Gefühl für das Produkt. Im Idealfall wird sowohl textlich wie auch bildlich ein Verlangen aufgebaut. In weiterer Folge führt dies zu einer Conversion – also zu einem Kauf, oder auch zu einer Anfrage, zu einem Download, etc.

Folgende drei Aspekte zeichnen Content Commerce aus:

  1. Kommunikation auf Augenhöhe: Wie bereits angedeutet, sollen sich Kund*innen individuell beraten fühlen. Eine bedürfnisorientierte und authentische Kommunikation ist dafür das A und O.
  2. Überzeugende Argumente: Es geht nicht darum, Produkte aggressiv zu bewerben – ganz im Gegenteil. Eine kompetente Beratung mit für die User*innen relevanten Argumenten führt zum Verkaufsabschluss.
  3. Einbettung der Story in den Commerce-Kontext: Content und Commerce werden gemeinsam gedacht, um der Endkundschaft das bestmögliche Einkaufserlebnis bieten zu können. An allen Touchpoints der Customer Journey.
Aufnahme von einem valantic-CX-Team während einer Teambesprechung in ihrem Office.

Was bringt Content Commerce?

Die wichtigsten Vorteile im Überblick

Richtig angewendet, punktet Content Commerce mit folgenden Vorteilen:

  • einzigartige Customer Experience durch individualisierte Einkaufserlebnisse und unterhaltsame wie auch inspirierende Shopping-Erfahrungen – ähnlich dem Einkauf im stationären Handel
  • höhere Kaufquote und niedrigere Kaufabbruchsquote
  • Differenzierung von der Konkurrenz durch hochwertige und relevante Inhalte
  • weniger Retouren und Entlastung im Kundendienst durch umfassendere Produktinformationen
  • besseres Ranking durch mehr organischen Traffic (einzigartiger Content mit relevanten Keywords)
  • Stärkung des Expertenstatus durch Know-how-Transfer

First things first: Content-Commerce-Strategie

So geht valantic das Thema Content Commerce an

Content Commerce funktioniert nicht von jetzt auf gleich. Entsprechende Maßnahmen müssen systematisch geplant, in bereits bestehende Prozesse integriert und betrieben werden. Das verlangt nach einer Strategie, die sorgfältig erarbeitet und regelmäßig evaluiert wird. Ein gemeinsamer Strategie-Workshop legt den Grundstein für die weitere Zusammenarbeit. Dabei gehen wir folgenden Fragen auf den Grund:

  1. Zielsetzung: Was wollen Sie mit Content Commerce erreichen?
  2. Bedürfnisgruppen/Personas: Wen wollen Sie mit Ihren Aktivitäten erreichen?
  3. Mehrwert: Welchen Nutzen wollen Sie Ihren Zielpersonen bieten?
  4. Taktik: Womit wollen Sie Ihre Kund*innen bei der Kaufentscheidung unterstützen?
  5. Kanal: An welchen Touchpoints werden welche Zielgruppen erreicht?
  6. (SEO-)Potenziale: Welche Möglichkeiten gibt es, Content und Commerce zu vereinen?
  7. Ressourcen: Welche Kapazitäten braucht es, um relevante Inhalte zu erstellen?
  8. Budget: Was kostet es, das Vorhaben umzusetzen?

Der optimale Mix, powered by valantic Wenn Content Commerce, dann ganzheitlich

Content-Management-System oder Shop-Lösung? Bei uns bekommen Sie beides! Nämlich nicht mehr und nicht weniger als den optimalen Content-Commerce-Mix. Die Verzahnung vereinfacht die Verwaltung der Produktdaten. Zudem lassen sich Produkte auf diese Weise schnell und einfach mit relevanten Inhalten anreichern. Das leistet valantic im Bereich Content Commerce:

  • E-Commerce: Entwicklung und Integration komplexer E-Commerce- und Omni-Channel-Lösungen
  • Digital Marketing: von Datenerhebungen und Audits über die Erstellung und Ausspielung von redaktionellem und visuellem Content bis hin zu Analyse und Monitoring
  • Datenmanagement: integrierte und flexible Lösungen für Produktinformations-, Master-Data- und Digital-Asset-Management
  • Multi-Channel-Publishing: kanalübergreifende Content-Management- und Content-Commerce-Lösungen
  • Systemintegration: innovative Leistungen für die Digitale Transformation durch das Zusammenführen und Konsolidieren von Daten und Applikationen

Content Commerce steht auf Ihrer digitalen Agenda? Content Commerce steht auf Ihrer digitalen Agenda? Content Commerce steht auf Ihrer digitalen Agenda?

Rufen Sie einfach an!

Daniel Franz

Hallo aus Siegen

+49 271 233701 14

Daniel Franz

Portrait von Martin Schmutz, valantic CX, Customer Experience

Grüezi von St. Gallen

+41 79 540 76 87

Martin Schmutz

Portrait von Georg Koch, valantic CX

Servus aus Salzburg

+43 662 876 606 199

Georg Koch