Neuer digitaler Marktplatz bei SIEMENS

valantic entwickelt digitalen Marktplatz bei Siemens

SIEMENS geht mit Easy Spares Marketplace™ einen Schritt weiter in der Digitalisierung

Was mit der SIEMENS Rail Mall begann, ist heute der „Easy Spares Marketplace™“ – powered by Rail Mall. Auf der internationalen Messe Innotrans stellte Siemens Mobility GmbH den neuen Marktplatz erstmalig vor. Lesen Sie hier das Interview zur Innotrans mit Michael Bitsch, Head of eBusiness bei Siemens Mobility GmbH Customer Services, mit Patrick Ganzmann, Partner bei valantic CEC Deutschland GmbH über das Projekt.

«Megatrend Digitalisierung»

Der Megatrend Digitalisierung macht auch vor den Schienen nicht Halt. Siemens Mobility ist seit über 160 Jahren ein führender Anbieter im Bereich Transportlösungen und entwickelt sein Portfolio durch Innovationen ständig weiter. Mit der Digitalisierung ermöglicht Siemens Mobility Mobilitätsbetreibern auf der ganzen Welt, ihre Infrastruktur intelligent zu machen, eine nachhaltige Wertsteigerung über den gesamten Lebenszyklus sicherzustellen, den Fahrgastkomfort zu verbessern sowie Verfügbarkeit zu garantieren. Siemens Mobility stellt ganz aktuell ein großes Digitalisierungsprojekt vor: den neuen Easy Spares Marketplace™.

Können Sie kurz erklären, was sich dahinter verbirgt?

Der Name steht gleichermaßen für Strategie, Geschäftsmodell und einer Plattform. Unter dem Motto „Shaping connected mobility“ wollen wir bei Siemens Mobility Mobilität durch digitale Innovationen stärker vernetzen. Denn die Digitalisierung verändert unsere Branche fundamental: Sie verbessert die Auslastung von Fahrzeugen und Infrastrukturen, optimiert Betriebsabläufe und reduziert Aufwand sowie Kosten und hilft, Verfügbarkeit zu garantieren und nachhaltige Wertschöpfung über den gesamten Lebenszyklus zu erhöhen.

Michael Bitsch (Siemens) und Patrick Ganzmann (valantic)

Was war die Initialzündung, einen B2B Marktplatz bei Siemens Mobility zu etablieren?

Wir alle, die wir im B2B unterwegs sind, sind auch B2C-Kunden und wissen, wie schnell und einfach Einkaufen sein kann. Diese Erfahrung ins B2B zu übertragen, war einer unserer Hauptanliegen. Unsere Prämisse ist, dass Einkaufen auf der Plattform so einfach ist, dass der Einkäufer in nur 10 Sekunden das Ersatzteil identifizieren kann, in 3 Minuten den Bestellvorgang abschließt und das Produkt innerhalb von spätestens 24 Stunden im EU-Raum geliefert wird. Wir verfolgen konsequent den Ansatz, es dem Kunden so einfach wie möglich zu machen, das bilden wir im Easy Spares Marketplace™ ab.

Die zugrundeliegenden Technologien sind SAP Hybris Commerce [jetzt SAP Commerce Cloud; Anmerkung der Redaktion] und Mirakl. Setzten Sie mit diesen beiden Partnern auf die richtigen Pferde?

Wir haben bewusst Technologiepartner mit gutem Namen am Markt gewählt. Wichtig war für uns vor allem, dass die Partner profundes Knowhow und gute Referenzen im B2B mit den spezifischen Herausforderungen haben – und das liefert sowohl SAP als auch Mirakl.

valantic war der Implementierungspartner. Was schätzen Sie besonders an der Zusammenarbeit?

Mit valantic arbeiten wir schon seit über vier Jahren zusammen. valantic ist ein Partner, der aber nicht nur die Implementierung beherrscht. Lassen Sie es mich so formulieren: valantic bietet „added value“. Heißt, die Expertise endet nicht bei der Technologie. Die Berater von valantic haben zudem gutes Prozess-Knowhow und verstehen die Komplexität im B2B. Darüber hinaus hat valantic Expertise im Design und User Experience, was in dem Projekt sehr wertvoll war. Da das Projekt zu Beginn nicht vollständig spezifiziert war, brauchten wir einen Partner, der sich auch in innovativem, unsicherem und neuem Terrain gut bewegt. valantic hat immer schnell auf Veränderungen reagiert und in einem agilen Projekt Verantwortung übernommen. Nur so konnten wir in kürzester Zeit gemeinsam ein so komplexes Projekt stemmen.

Was war Ihr persönliches Highlight des Projekts?

Die Agilität im Projekt. Für mich war es klasse zu sehen, dass das Design und die User Experience in dieser Kürze und Qualität entwickelt werden konnten. Die agile Methodik zeigte mir, wie stringent und ohne etliche Iterationen man zu einem tollen Ergebnis kommen kann.

Danke für das Interview und noch viel Erfolg mit dem Easy Spares Marketplace™.

Jetzt den digitalen Marktplatz entdecken

Nichts verpassen.
Blogartikel abonnieren.

Kommentare

Verfassen