SAP BW/4HANA oder SAP Data Warehouse Cloud?

Der Weg zu Ihrem passenden SAP Data Warehouse
Kirsten Nachtmann
Facebook Twitter Xing Mail LinkedIn

Der Weg zum passenden SAP Data Warehouse

Lange Zeit bestand das Data Warehouse Portfolio der SAP aus dem BW 7.5 on HANA und dem BW/4HANA. Seit wenigen Jahren hält die SAP eine weitere Data Warehouse Lösung parat, welche als schlankere Alternative zum mächtigen SAP BW/4HANA agiert. Die SAP Data Warehouse Cloud (SAP DWC) ist nach heutigem Stand zwar (noch) nicht das strategische Data Warehouse System der SAP, allerdings kann die SAP DWC in vielen Szenarien eine passende Erweiterung des SAP BW/4HANA sein oder als schlanke Alternative in der Cloud gesehen werden. Je nach Anwendungsfall und Anforderungen an ein Data Warehouse können verschiedene Szenarien mit dem SAP BW/4HANA oder der SAP DWC passend sein.

Im Hinblick auf die Data Warehouse Lösung der SAP ergeben sich drei mögliche Hauptszenarien:

  1. Das SAP BW/4HANA kann weiterhin alleinstehend genutzt werden.
  2. Die SAP DWC kann als Erweiterung des SAP BW/4HANA genutzt werden.
  3. Die SAP DWC hat alle Funktionalitäten, um auch alleinstehend als Data Warehouse genutzt zu werden.

1. Alleinstehendes SAP BW/4HANA

Ein erster Indikator, welcher Aufschluss über die Einsatzmöglichkeiten einer Data Warehouse Lösung in einem Unternehmen gibt, ist die datenschutzkonforme Speicherung der Daten. Unternehmen, die mit besonders sensiblen Daten arbeiten oder die strenge Richtlinien der Datenspeicherung verfolgen, könnten Probleme in der Cloud haben. Da die SAP DWC die Daten in einer Public Cloud verarbeitet, kann dies ein Ausschlusskriterium für die SAP DWC sein. Falls auch einzelne Datendomänen nicht in die Cloud dürfen, ist es sinnvoll das SAP BW/4HANA als alleinstehende Data Warehouse Lösung zu verwenden. Falls das SAP BW auf einem älteren Release ist, ist ein Upgrade nicht notwendig, aber in vielen Punkten empfehlenswert.

Abbildung zu SAP BW/4HANA als alleinstehende Data Warehousing-Lösung

Umgang mit sensiblen Daten

2. Kombination aus SAP BW/4HANA und SAP DWC

Ist es möglich, Datendomänen in der Cloud zu verarbeiten und zu speichern, kann das bestehende Data Warehouse mit der SAP DWC erweitert werden. Hierbei können die sensiblen Daten on-premise gehalten werden und gleichzeitig alle Vorzüge eines Cloud-Systems durch die Verwendung der SAP DWC genutzt werden.

Ist im Unternehmen ein SAP BW in Verwendung, bestenfalls ein SAP BW/4HANA oder ein geplantes Upgrade auf ein SAP BW/4HANA, so sollen die Investitionen in das moderne Data Warehouse nicht umsonst gewesen sein. Auch hier kann über eine Erweiterung des bestehenden SAP BW/4HANA’s mit einer SAP DWC von Vorteil sein, indem einzelne Use Cases in der SAP DWC implementiert werden und der Fachbereich selbstständig an den Datenmodellen arbeiten kann.

Dies ist vor allem sinnvoll, wenn die Daten aus dem SAP BW/4HANA durch weitere Daten aus externen Systemen angereichert werden. Das Steckenpferd der SAP DWC zeichnet sich durch eine simple Anbindung heterogener Quellsysteme, SAP- und non-SAP-Systeme, aus. Die SAP DWC eignet sich somit als Bindeglied zwischen bestehendem SAP BW/4HANA und weiteren Systemen, um die Analyse der Daten zu vervollständigen.

Auch sollte ein SAP BW/4HANA als Grundlage dienen, falls im Unternehmen der Business Content unverzichtbar ist. Die SAP DWC verfügt über eigenen Business Content. Momentan ist dieser allerdings noch nicht in der Größe verfügbar, wie man dies über das SAP BW/4HANA kennt. Zudem greift die SAP DWC nicht auf die Struktur der InfoObjekte zurück, weshalb eine 1:1 Übertragung des Business Content in die SAP DWC nicht möglich ist. Eine Erleichterung des Transfers kann hier die SAP BW Bridge sein.

Den Business Content des SAP BW/4HANA’s erweitern viele Unternehmen mit eigenen Entwicklungen. Falls diese Eigenentwicklungen auch in Zukunft von hoher Bedeutung sind und sich als komplex herausstellen, ist auch hier zu empfehlen, diese Entwicklungen im SAP BW/4HANA zu behalten. Die bestehenden Programme in SQL oder Python zu konvertieren kann sehr zeitaufwändig sein und gegebenenfalls können die gewünschten Ergebnisse so nicht erzielt werden.

Abbildung zu der Symbiose zwischen SAP Data Warehouse Cloud und SAP BW4HANA

Entscheidungskriterien bei einem bestehenden SAP BW

3. Alleinstehendes SAP DWC

Im Fall, dass nicht viele oder keine komplexen Eigenentwicklungen im bestehen SAP BW vorhanden sind, kann ein alleinstehendes SAP DWC eine gute Alternative sein. In einem Greenfield-Ansatz können die bestehenden Entwicklungen analysiert und in der modernen Umgebung der SAP DWC umgesetzt werden. Mit der Hinzunahme der BW Bridge kann auch ein Brownfield-Ansatz in Erwägung gezogen werden. Die BW Bridge ermöglicht es, die Datenmodelle aus dem alten SAP BW in die SAP DWC zu ziehen und dort weiterzuverwenden. Dies ist ab einem SAP BW7.3 on any DB möglich. Selbst Eigenentwicklungen, welche in ABAP implementiert sind, können hierüber weiterhin verwendet werden.

Weiterhin ist die SAP DWC eine wahre Erleichterung bei der Verwendung vieler externer Quellsysteme. Sind im Unternehmen mehrere Quellsysteme vorhanden, welche zudem nicht aus dem Hause der SAP kommen, können über die SAP DWC die Daten in wenigen Schritten zusammengefügt und harmonisiert werden. Die Möglichkeit, die Analysen durch die Erweiterung der eigenen Daten durch externe Daten zu verbessern, ist mit der SAP DWC so simpel wie genial.

Ist im Unternehmen der Fachbereich stark vertreten und kann eigenständig Modelle erarbeiten und Analysen durchführen, ist die SAP DWC ein eindeutiger Zugewinn. Die SAP DWC ermöglicht es dem Fachbereich Modelle, die von der IT bereitgestellt wurden, zu ergänzen und auf deren Bedürfnisse anzupassen. Mit der Ergänzung durch die SAP Analytics Cloud können die Business User selbstständig Dashboards und Berichte erstellen, ohne die Notwendigkeit der IT. Das Arbeiten in virtuellen Arbeitsbereichen, den sogenannten Spaces, ermöglicht es zudem, die Fachbereiche auf eine einfache Weise thematisch einzuordnen und Berechtigungen simpel umzusetzen.

Abbildung zu SAP Data Warehouse Cloud als alleinstehende Loesung

Das SAP Data Warehouse Cloud als alleinstehende Lösung

Eine echte Alternative ist die SAP DWC zudem, wenn im Unternehmen ein altes SAP BW im Einsatz ist. In vielen Fällen ist ein Upgrade auf ein neues Release kostspieliger als der Transfer auf eine SAP DWC. Ist das alte SAP BW historisch gewachsen und viele Datenmodelle müssen überdacht werden, so ist ein Greenfield-Ansatz sicher richtig. Mit Hilfe der BW Bridge können allerdings auch die bestehenden Datenmodelle in die neue Umgebung der SAP DWC gebracht und wiederverwendet werden.

Ist bisher kein Data Warehouse im Einsatz, ist ein direkter Einstieg mit der SAP DWC zu empfehlen. Mit der SAP DWC wird die Cloud-Strategie der SAP verfolgt. Die SAP DWC kann als mögliche Alternative zu einem SAP BW gesehen werden und ist damit ein fortschrittliches Data Warehouse.

Gerne unterstützen wir Sie auf dem Weg zu Ihrer passenden SAP Data Warehouse Lösung. Wir freuen uns, mit Ihnen die Alternativen genauer zu analysieren und zu diskutieren.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne!

Schauen Sie gerne bei unserem Webinar vorbei! 

Bild von zwei Personen im Gespräch, daneben ein Bild mit der Aufschrift

SAP Data Warehouse Cloud und SAP BW/4HANA: Die richtige Data Warehouse-Lösung finden

Die SAP Data Warehouse Cloud und das SAP BW/4HANA sind beides sehr gute Data Warehouse Lösungen. Wir beantworten Fragen rund um die Einsatzszenarien und Architekturen beider Lösungen.

Wann? Am 12. April 2022, 11 Uhr

Jetzt kostenfrei anmelden

Oder sehen Sie sich unsere Webinaraufzeichnung zur SAP Data Warehouse Cloud an:

Bild von zwei Personen, die etwas besprechen, daneben ein Bild mit der Aufschrift

SAP Data Warehouse Cloud

In der Aufzeichnung zeigen wir die Methoden zur Integration der DWC in unterschiedlichen Systemlandschaften und praxisbezogene Use Cases.  Im Fokus stehen die Gestaltung eines heterogenen Data Warehouses und die Adressierung von Berechtigungskonzepten innerhalb der DWC.

Jetzt kostenfrei ansehen

Nichts verpassen.
Blogartikel abonnieren.