Top-Talente finden: Die Tools und Tricks der Headhunter

Bild von Marcela Falahati
Michael Kurzidim
Facebook Twitter Xing Mail LinkedIn

Bewerber*innen wünschen sich einen Traum-Job mit hoher Flexibilität, gutem Gehalt, einem sympathischen Team und hohem Selbstverwirklichungspotenzial. Unternehmen wollen den bestmöglichen Match für ihre ausgeschriebene Position. Das sind die Tools und Tricks der Recruiter*innen und der Bewerber*innen. Eine Insiderin berichtet.

Die deutsche Wirtschaft ächzt unter dem Fachkräftemangel. 43 Prozent des deutschen Mittelstandes gaben im vierten Quartal 2021 an, dass ihre Geschäftstätigkeit durch den Fachkräftemangel beeinträchtigt wird, ein Höchstwert innerhalb der letzten sechs Jahre (Quelle: Handelsblatt/Kfw-Ifo). Das Handelsblatt rief Mitte November „Goldene Zeiten für Bewerber“ aus. Unternehmen müssten sich richtig anstrengen, um qualifizierte Kandidat*innen von sich zu überzeugen. Besonders gefragt seien zurzeit (Vergleich 1. Quartal 2020 zu 3. Quartal 2021):

SEO-Manager*innen (+173% mehr Stellenanzeigen),

Social Media Manager*innen (+140%),

Mitarbeiter*innen Kundenservice (+125%),

Data Scientists (+105%),

Content Manager*innen (+98%),

HR Business Partner (+88%).

(Quelle: Hays/Index mit Zahlen von Indeed)

Für Birgitt Schmidt-Tophoff, Direktorin des Shared Servce Center Recruiting bei valantic, ist deshalb klar: „Hybride Arbeitsmodelle, die HomeOffice, mobiles Arbeiten und Präsenzzeiten im Büro kombinieren, gehören auf den Plan eines jeden modernen Personalmanagements“.

Besonders die junge Generation hochqualifizierter Nachwuchskräfte will flexibel arbeiten, ihre Ideen in innovative Veränderungsprozesse einbringen und legt Wert auf eine sinnvolle Tätigkeit. Klassische Karriere-Insignien wie der eigene Dienstwagen oder das Eckbüro mit Aussicht verlieren eher an Bedeutung. Unternehmen, die den neuen Fakten in ihren Recruiting-Prozessen nicht Rechnung tragen, werden massive Probleme bekommen, ihren Personalbedarf mit hochqualifizierten Fachkräften zu decken.

Was können Unternehmen tun, um den Top-Match für die vakante Position zu finden, der optimal ins Team passt und echten Mehrwert für das Unternehmen generiert? Und welche Software-Tools sind am hilfreichsten?

Tipps und Tricks von Marcela Falahati

Um mehr darüber zu erfahren, hat die Redaktion des Digital.Now-Magazins mit einer Insiderin gesprochen, die das Recruiting-Geschäft seit Jahren aus eigener Erfahrung kennt: Marcela Falahati, Head of SAP SuccessFactors bei valantic.

Viele Insights haben uns überrascht: Einige Kandidat*innen wenden Methoden des neurolinguistischen Programmierens an, eine kommunikative Manipulationstechnik, um Recruiter von sich zu überzeugen und an ihren Traumjob zu kommen. Sind neue KI-Algorithmen, die die Stimme und die Gesichtsmimik analysieren, überhaupt rechtlich zulässig? Was funktioniert und ist erfolgreich, was fliegt auf und wie finden Unternehmen und qualifizierte Top-Talente zueinander?

Alle Informationen hört ihr in unserem aktuellen Podcast.

Die Tools und Tricks der Headhunter (und der Bewerber*innen)

Nichts verpassen.
Blogartikel abonnieren.