Der erfolgreiche Einstieg in die Planning- & Analytics-Consulting-Welt neben dem Studium

Header des Blogbeitrages von Vinzenz Klaas. Abgebildet ist die Schweizer Berglandschaft, Vinzenz Klaas im Büro, eine Schweizer Flagg und das Schweizer Büro
Diana Krüger
Facebook Twitter Xing Mail LinkedIn

Unser Kollege Vinzenz Klass aus Zürich berichtet über seine rasante berufliche Entwicklung und wie das Team von valantic ihn dabei unterstützt und gefördert hat: „Das junge Team in Zürich ist einfach nur cool!“

Wie bist Du zur valantic gekommen?

Auf valantic bin ich erst im Sommer 2021 aufmerksam geworden, als ich von ihrem Engagement an Universitäten hörte sowie den Möglichkeiten, die sie Werkstudent*innen bieten. So kam es, dass ich neben der Praxisphase im Rahmen meines Wirtschaftsinformatik-Studiums an der Hochschule Luzern mein unternehmensbezogenes Praxisprojekt in Zusammenarbeit mit valantic in Zürich absolvieren konnte. In engem Austausch mit Planning Consultants der valantic war es mir möglich, bis Ende Dezember 2021 einen eigenen Prototyp zu entwickeln, der die Anaplan – SAP – Datenintegration realisieren soll. Aktuell arbeite ich im Rahmen meiner Abschlussarbeit bis zum Sommer 2022 weiter an diesen Prototypen mit dem Ziel, einen ersten vorzeigbaren Produktentwurf zu entwickeln inklusive des betriebswirtschaftlichen Kontexts. Aufgrund der konstruktiven Zusammenarbeit fiel mir die Entscheidung sehr leicht, die Karrieregespräche mit valantic fortzuführen und so kam es, dass ich im Züricher Team im Februar 2022 auf Teilzeitbasis als Consultant startete, um parallel mein Studium erfolgreich beenden zu können. Im Sommer diesen Jahres werde ich dann in Vollzeit im Bereich Planning & Analytics durchstarten.

Das klingt sehr spannend, Vinzenz. Kannst Du uns etwas mehr über Deinen Prototypen erzählen?

Angefangen hat der Prototyp als simpler PoC, der einen Machbarkeitsnachweis zur theoretisch konzeptionierten Lösung liefern sollte. Inzwischen ist der Prototyp so weit, dass er über ein benutzerfreundliches User Interface bedient werden kann und auch mehrere Quell- bzw. Zielsysteme konfiguriert werden können, was eine stark nachgefragte Kundenanforderung ist. Darüber hinaus können auch zyklische Aktionen auf Basis von benutzerdefinierten Intervallen angelegt werden.

Der/die Endnutzer*in kann also mit nur zwei bis drei Klicks, oder vollautomatisiert mit dem Scheduler-Service, Daten zwischen SAP und Anaplan austauschen. Im nächsten Schritt wäre es möglich, den Prototypen in der Cloud zu deployen und als SaaS-ähnlichen Intermediate Service für einen Beta-Test bereitzustellen.

Wow, was Du für ein Produkt in dieser kurzen Zeit entwickelt hast. Beeindruckend! Was schätzt Du dabei an valantic besonders?

Die pragmatische Mentalität und Zusammenarbeit haben mich sofort überzeugt, denn die allererste Vorstellung meines Prototypen habe ich wirklich nicht so unkompliziert und gleichzeitig lösungsorientiert erwartet. Auch die enorme Flexibilität hat mich beeindruckt und die Art und Weise wie auf meine Bedürfnisse eingegangen wurde, um in Teilzeit einsteigen zu können bis zum Studienende. Nicht zu vernachlässigen ist auch der große Vertrauensvorschuss, der mir aktuell entgegengebracht wird, um in nur wenigen Monaten den erfolgreichen Einstieg in die Planning- & Analytics-Consulting-Welt zu erreichen. Die tägliche Arbeit im Team könnte spannender nicht sein, da mir die Erarbeitung individueller Problemlösungen unheimlich gut gefällt und an diesen mangelt es hier definitiv nicht. Seit ich Teil des valantic Teams bin, habe ich noch nie zwei Mal hintereinander dieselbe Tätigkeit ausführen müssen, vielmehr arbeite ich täglich an neuartigen Lösungen. Und sowieso ist das junge Team in Zürich einfach nur cool.

Wo siehst Du Dich in drei Jahren?

Das weiß ich ehrlich gesagt noch nicht, da ich nach dem Studienabschluss zunächst mal meinen Weg finden und mich orientieren muss. Sicher ist aber, dass ich meine Berufserfahrung und Projektkenntnisse in nächster Zeit innerhalb des valantic Teams stark ausbauen möchte. Mittelfristig wäre sicher auch ein berufsbegleitender Master in einem spezifischen Themengebiet spannend, aber das geht ja auch super bei valantic.

Danke Vinzenz für das tolle Gespräch!

Karriere bei valantic Business Analytics

Lust auf eine neue Herausforderung?

Dann schau doch mal auf unserer Jobseite vorbei!

Zu unserer Business Analytics-Karriereseite

Nichts verpassen.
Blogartikel abonnieren.