Der Aufbau eines digitalen Zukunftsthemas bei valantic

Porträt von Timo Rüb, Vice President bei valantic, danbeben eine valantic Tasse und ein Tablet mit der Startseite der valantic Webseite, im Hintergrund die Skyline von Frankfurt; Der Aufbau eines Zukunftsthemas bei valantic
Sarah Pfeil
Facebook Twitter Xing Mail LinkedIn

Mit Unternehmergeist und Menschlichkeit

Timo Rüb ist im Mai 2022 bei valantic eingestiegen und erzählt uns vom „Highspeed“-Onboarding in seine neue Rolle als Vice President, in der er mit Begeisterung den zukunftsweisenden Themenbereich SAP Business Technology Platform bei valantic auf- und ausbaut.

Hey Timo, wie war dein Einstieg bei valantic?

Mein Einstieg war super! Gleich zu Beginn hatte ich jede Menge Gespräche mit dem Management des Bereichs SAP Services hinsichtlich meiner Rolle, meiner Person und möglicher Zusammenarbeitspotenziale. Mein Equipment war gleich am ersten Tag verfügbar und ich konnte direkt loslegen. Das war absolut professionell und hat Spaß gemacht. Ich nenne das rückblickend gerne „Highspeed“-Onboarding.

In besonderer Erinnerung geblieben ist mir außerdem das vSAP All-Hands Meeting, das gleich am Ende meiner dritten Arbeitswoche in Frankfurt stattgefunden hat. Im Rahmen des Events konnte ich mich extrem gut vernetzen, da fast alle Kolleginnen und Kollegen meines Bereichs vor Ort waren. Ein besseres Timing hätte ich mir für meinen Start nicht wünschen können.

Was schätzt du an valantic?

Das sehr professionelle Umfeld, das mir die Möglichkeit gibt, mich und meine Themen voll einzubringen. Ich mag die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen nicht nur auf beruflicher Ebene, sondern auch menschlich. Die Arbeit nimmt einen erheblichen Anteil an Lebenszeit in Anspruch, weshalb es wichtig ist, mit Freude dabei zu sein. Und neben den fachlichen Themen, die man betreut, sind es nun mal die Menschen, die entscheidend zu dieser Freude beitragen. Das passt einfach bei valantic. Man merkt, dass bereits im Recruiting-Prozess sehr viel Wert daraufgelegt wird, dass die neuen Kolleginnen und Kollegen gut ins Team passen.

Was sind die Herausforderungen deines Jobs als Vice President?

Ich bin zur valantic gekommen, um alle Themen rund um das wichtige Zukunftsthema der SAP Business Technology Platform (BTP) zu bündeln und weiter auszubauen. Das ist ein sehr breites Feld und somit auch eine überaus herausfordernde, aber auch erfüllende Aufgabe. Dabei behalte ich die gesamte Bandbreite vom Vertrieb bis hin zur Betreuung unserer Kunden im Rahmen der AMS (Application Management Services) im Blick. Hierbei kommt mir mein Unternehmergeist zugute und die Fähigkeit, selbstständig zu arbeiten.

Warum ist das Thema SAP BTP so wichtig für unsere Kunden?

Die Anzahl der Systeme, die ein Unternehmen nutzt, wird immer größer, und die IT-Systemlandschaften werden damit immer komplexer. Mit der SAP BTP kann man die verschiedenen Systeme über eine einzige Integrationsplattform an das S/4HANA Kernsystem anbinden. So kann der Kunde alle Prozesse an einer Stelle monitoren und setzt damit viele Potenziale frei. Außerdem wird die BTP genutzt, um die bestehenden Systeme zu erweitern und Innovationen wie Machine Learning oder Artificial Intelligence (AI) in die Prozesse einzubringen.

Ohne die Plattform ist eine Systemlandschaft bei unseren Kunden, die stark SAP-orientiert sind, nicht mehr denkbar. Wer S/4HANA einführt, sollte automatisch auch die BTP mit einführen. Dementsprechend hoch ist der Stellenwert für valantic. Wir müssen in diesem Bereich weiteres Know-how aufbauen, da die Integrations- und Erweiterungsplattform in jedem Zukunftsprojekt ein integraler Bestandteil sein wird. Wer also Lust hat, mein Team zu verstärken, kann sich gerne bei mir melden.

Vielen Dank für die spannenden Einblicke, Timo!

Bild von einer Gruppe von Menschen, die in einem Besprechungsraum sitzen, SAP Konsolidierung

Ein Blick auf unsere Karriereseite lohnt sich!

Denn wir suchen aktuell an zahlreichen Standorten neue Kolleginnen und Kollegen.

Jetzt downloaden

Nichts verpassen.
Blogartikel abonnieren.